Bisam

Provisorische Index-Seite: Krafft-Ebing, Psychopathia sexualis, 14. Auflage 1912


Der Abschnitt "Parästhesie der Geschlechtsempfindung (Perversion des Geschlechtstriebes)" beginnt auf S. 68; langfristig wird auch der Rest des Buchs folgen.

 

Inhaltsverzeichnis:

I. Fragmente einer Psychologie des Sexuallebens
II. Physiologische Tatsachen
III. Biologische Tatsachen
IV. Allgemeine Neuro- und Psychopathologie
Häufigkeit und Wichtigkeit pathologischer Erscheinungen 44. Schema der sexualen Neurosen 45. Reizzustände des Erektionszentrums 45. Lähmung desselben 45. Hemmungsvorgänge im Erektionszentrum 46. Reizbare Schwäche desselben 46. Neurosen des Ejakulationszentrums 46. Zerebral bedingte Neurosen 47. Paradoxie d.h. Sexualtrieb ausserhalb der Zeit anatomisch-physiologischer Vorgänge 50. Im Kindesalter auftretender Geschlechtstrieb 50. Im Greisenalter wieder erwachender Trieb 51. Sexuelle Verirrungen bei Greisen, erklärt durch Impotenz und Demenz 52. Anaesthesia sexualis, d.h. fehlender Geschlechtstrieb 53. als angeborne Anomalie 54. als erworbene 58. Hyperästhesie, d.h. krankhaft gesteigerter Trieb 59. Bedingungen und Erscheinungen dieser Anomalie 59. Parästhesie der Sexualempfindung oder Perversion des Geschlechtstriebs 68. Perversion und Perversität 68. Sadismus. Versuch einer Erklärung des Sadismus 69. Sadistischer Lustmord 75. Anthropophagie 76. Leichenschänder 82. Misshandeln von Weibern, Blutigstechen, Flagellieren derselben 86. Besudelung weiblicher Personen 91. Symbolischer Sadismus, d.h. sonstige Ausübung von Gewalt gegen weibliche Personen 95. Ideeller Sadismus 95. Sadismus an beliebigem Objekt 97. Knabengeissler 97. Sadistische Akte an Tieren 100. Sadismus des Weibes 102. Kleists Penthesilea 103. Masochismus 104. Wesen und klinische Erscheinungen des Masochismus 104. Aufsuchen von Misshandlungen und Demütigungen zum Zweck sexueller Befriedigung 107. Passive Flagellation in ihren Beziehungen zum Masochismus 111. Häufigkeit und Praktiken des Masochismus 116. Symbolischer Masochismus 124. Ideeller Masochismus 125. Jean Jacques Rousseau 130. Der Masochismus in der wissenschaftlichen und belletristischen Literatur 132. Larvierter Masochismus 134. Schuh- und Fussfetischisten 136. Koprolagnie 143. Masochismus des Weibes 151. Versuch einer Erklärung des Masochismus 156. Geschlechtliche Hörigkeit 156. Masochismus und Sadismus 163. Fetischismus. Erklärung des Fetischismus 174. Fälle, in welchen der Fetisch ein Teil des weiblichen Körpers ist 179. Handfetischismus 183. Körperfehler als Fetisch 186. Zopffetischismus 189. Zopfabschneider 190. Der Fetisch ist ein Stück der weiblichen Kleidung 194. Liebhaber resp. Diebe weiblicher Taschentücher 200. Schuhfetischisten 201. Altweiberliebe (Gerontophilie) 209. Der Fetisch ist ein bestimmter Stoff 214. Pelz-, Seide- und Samtfetischisten 220. Handschuhfetischismus 221. Rosenfetischismus 221. Tierfetischismus 222. Konträre Sexualempfindung 224. Erworbene konträre Sexualempfindung bei beiden Geschlechtern 226. Die homosexuale Empfindung als erworbene Erscheinung bei beiden Geschlechtern 226. Stufen der erworbenen Entartung 229. Einfache Verkehrung der Geschlechtsempfindung 229. Eviratio und Effeminatio 234. Wahnsinn der Skythen 234. Mujerados 234. Uebergangsstufe zur Metamorphosis sexualis 238. Metamorphosis sexualis paranoica 252. Angeborene konträre Sexualempfindung 256. Verschiedene klinische Formen derselben 257. Allgemeine Merkmale 257. Erklärungsversuche der Anomalie 258. Die angeborene konträre Sexualempfindung beim Manne 266. Psychische Hermaphrodisie 267. Homosexuale oder Urninge 275. Effeminatio 288. Androgynie 293. Die angeborene konträre Sexualempfindung beim Weibe 297. Komplikationen bei konträrer Sexualempfindung 326. Diagnose, Prognose und Therapie der konträren Sexualempfindung 327.
V. Spezielle Pathologie
VI. Das krankhafte Sexualleben vor dem Kriminalforum

 

Die Übersetzung der lateinischen Passagen erfolgte nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr. Korrekturen und Verbesserungsvorschläge nehmen wir jederzeit dankend entgegen. Offensichtliche Satzfehler der Vorlage wurden im deutschen und lateinischen Text korrigiert, gesperrter Satz durch kursiven ersetzt. Ungebräuchliche Ausdrücke, die in jedem Fremdwörterbuch stehen, werden nicht extra erläutert. Die folgenden häufig wiederkehrenden Ausdrücke sind nicht jeweils einzeln übersetzt:

Potator Säufer
puella Mädchen, hier meist: Dirne
meretrix, Plural: meretrices Prostituierte
Lupanar Bordell
nates Gesäß
pubes Schamgegend, Schamhaare
glans Eichel
mictio Urinieren
ab origine von Anfang an, angeboren
ad podicem auf das Gesäß
matutin morgens
Taed. vitae, taedium vitae Lebensüberdruß

© Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten. Das Copyright dieses Textes ist abgelaufen, weshalb wir ihn rechtmäßig verwenden dürfen. Das Copyright für die hier vorliegende aufbereitete Onlineversion ist jedoch nicht frei, sondern liegt bei Datenschlag. Links auf diesen Text sind erlaubt und werden begrüßt. Eine Kopie der Seiten in ein anderes Webprojekt ist ausdrücklich nicht erwünscht.

bisam@datenschlag.org