Bisam

04.06.1997

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 1997 | Monatsübersicht Juni

  1. Japanische Sexphantsien in "Bild"
  2. REZ SM Elemente in "Witchblade" Comic-Serie

Japanische Sexphantsien in "Bild"

Unter dem Titel "Die seltsamen Sex-Phantasien der Japaner" schrieb "Bild" gestern (Dienstag, 3. Juni 97) unter anderem:

    Tokio am Nachmittag. Auf dem Heimweg von Büro blättern Männer ganz ungeniert in Sex-Magazinen. Ganz offen zieht einer am Automaten einen gebrauchten Damenslip für 48 Mark. In der U-Bahn lesen Männer Sado-Maso-Comics. Darin werden junge Mädchen gefesselt, vergewaltigt, mit Massagestäben malträtiert. [In Fettdruck] Besonders beliebt: Kindliche Puppengesichter [Fettdruck ende].

Von der vier Bildern zeigt das kleinste mit etwa vier mal fünf Zentimeter den Oberkörper einer Japanerin, dessen Hände hinter dem Rücken gebunden sind. Der Textausschnitt dazu lautet:

    Fesselspiele sind erlaubt - für alle, die's bezahlen können.

Als Photograph wird Nobuyoshi Araki angegeben, aus seinem Buch "Sexual Desire". "Bild" gibt weiter noch den Verlag und den Preis des Buchs an.


REZ SM Elemente in "Witchblade" Comic-Serie

In der Topcow Comic-Serie "Witchblade" (Eng. "Hexenklinge") gibt es eine Figur, die eine Vorliebe für SM-Parties zu haben scheint. Heft 7 fängt damit an, daß drei Frauen eine SM Party besuchen, Seiten drei und vier sind eine Art Centerfold von der Party. Der Handlungsstrang wird in Heft 8 nicht fortgeführt, der nächste bekannte SM Teil ist in Heft 11. Auf Tokyo (s.u.) steht dazu als Zusammenfassung:

    This is the woman who's coming between Sara and Lisa. She's luring Lisa into the horrendous world of... modeling! But don't be fooled. Along with her agency, Ms. Boucher (boo-shay) has a fetish for S&M. That's no way for a young teen like Lisa to live.

"Witchblade" handelt von einer Art metallernem Handschuh, der seiner Trägerin ein Reihe von besonderen Kräften verleiht, die Form verändert und anscheinend auch mit ihr sprechen kann. Die Serie wird von Michael Turner gezeichnet und scheint wegen seiner zeichnerischen Qualität trotz seines jungen Alters ein loyale Gefolgschaft gefunden zu haben. Auch aus Tokyo:

    Well didn't this book come from nowhere! Since its release from Top Cow, Witchblade has become one of the most sought after books with a devoted fan following. Throw in guaranteed shipping, great art, intriguing stories, and a quality-over-quantity business strategy, and you've got a comic company to keep an eye on.

Topcow hat eine Website auf

    www.topcom.com

mit den bisherigen Titelblättern. Yahoo!-Deutschland gibt etwa 34 Antworten auf eine Suchanfrage auf "witchblade" an. Ein Site mit einer kurzen Zusammenfassung der Handlungen (Englisch) ist

    www.geocities.com/Tokyo/Towers/5200/index.html

Wie weit der SM-Teil läuft und in wie weit in Heft 11 dazu Panels sind, ist nicht bekannt. Nach einer weiteren Beschreibung wird Lisa von ihrem "lifestyle" abgebracht werden.

KOMMENTAR

Diese REZ bitte erstmal als Vorbericht sehen, an den Details arbeiten wir noch...die Qualität der Zeichnunge ist teilweise deutlich über die der normalen US-Comics, die Handlung scheint auch mehr auf japanischem als amerikanischem Niveau zu sein. Aus dem gleichen Verlag stammt "Darkness", eine düstere Geschichte mit einer ähnlich hohen Qualität.



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten