Bisam

13.06.1997

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 1997 | Monatsübersicht Juni

  1. REZ Patti Davis: "Bondage"
  2. REZ Almudena Grandes: "Lulu"

REZ Patti Davis: "Bondage"

Davis, Patti: Bondage. 03. März 1997. "Droemersche Verlagsanstalt" kartoniert, Paperb DM 12,90 [1] (ISBN 3-426-60670-4)

Sara ist eine junge Frau, die sich nie völlig hingibt, Männer nie richtig an sich heranläßt - im Gegensatz zur ihrer Freundin Belinda, die sich ständig in die falschen Männer verliebt. Als Sara dem charmanten Filmregiesseur Anthony Cole begegnet, fühlt sie zum ersten Mal etwas völlig anderes, eine ganz neue elektrisierende Anziehungskraft. Anthony bringt Sara dazu, alle Schranken fallenzulassen, und verführt sie zu gewagten sexuellen Spielen, die Sara psychisch und physisch völlig neue Erlebniswelten eröffnen. Dabei verliert sie immer mehr die Kontrolle über ihr eigenes Leben und ihren Körper...

Ein eigenwilliger Roman über die Grenzen von Dominanz und Unterwerfung und über die Selbstbestimmung, der in Amerika großes Aufsehen erregte.

Patti Davis ist die Tochter des früheren US-Präsidenten Ronald Reagan. Sie hat bereits Romane geschrieben und Artikel für verschiedene Zeitschriften verfaßt. Patti Davis lebt in Kalifornien.

    KOMMENTAR

Endlich mal ein Roman, der sadomasochistische Leidenschaften auch kritisch betrachtet und nicht nur mit sabbernder Zunge erotische Fesselszenen schildert. Mir hat er sehr gefallen.


REZ Almudena Grandes: "Lulu"

Grandes, Almudena: Lulu. Die Geschichte einer Frau. 1993. 272 S. (Goldm. Allg. Reihe 41101) "Goldmann, W /VVA" Kt DM 12,90 [1] ÖS 94,- /SFr 12,90 (ISBN 3-442-41101-7)

Aus dem Klappentext:

Dieser ungewöhnliche Roman von Almudena Grandes fordert zur Auseinandersetzung über ein tabubeladenes Thema heraus. Aus weiblicher Sicht schilder die Autorin den Zwiespalt zwischen Liebe und verborgenen sexuellen Wünschen. Sie erzählt die Geschichte eine Frau, Lulu, die sich fünfzehnjährig in den zwölf Jahre älteren Pablo verliebt. Die Neigungen von Lulu und Pablo treffen sich in einem wesentlichen Punkt: Sie liebt es, ihre Kindlichkeit auszuleben, und er begehrt das kleine Mädchen in ihr. Aber Lulu hat noch andere Phantasien, die sie "nicht sterben sehen" will, und Pablos erste theoretische Lektion war: Liebe und Sex sind voneinander unabhängige Dinge. Lulu bricht aus und überschreitet, indem sie ihre geheimen sexuellen Wünsche Wirklichkeit werden läßt, die Grenzen des Gewöhnlichen. Mit außergewöhnlicher Offenheit beschreibt Almudena Grandes alle Facetten der Sexualität ihrer Protagonistin. Sie schildert weibliche erotische Phantasien und Begierden in bisher nicht gekannter Weise.

Dieser Roman erhielt 1989 den in Spanien verliehenen Preis für erotische Literatur "Das vertikale Lächeln". Aus der Begründung der Jury:

"Grandes ist der weiblichen Sexualität auf der Spur und dringt tief in die Problematik und Komplexität langjähriger Liebesbeziehungen ein. Ihr besonderes Augenmerk gilt dabei den erotischen Phantasien und Begierden, die Liebende zwingen, die Grenzen des Gewöhnlichen zu überschreiten, wenn sie diese Phantasien nicht sterben sehen wollen."

Almudena Grandes, 30, Ehefrau und Mutter eines fünfjährigen Sohnes, lebt in Madrid. Sie besuchte eine von Nonnen geführte Schule, studierte Geographie und Geschichte, ist als freie Verlagsmitarbeiterin tätig und hat schon vor langer Zeit angefangen zu schreiben: "Schreiben war eine Form, die Dinge, die mir nicht gefielen, zu verzaubern udn die Realität zu verändern." Ihre erste Veröffentlichung, 1989, "Lulu. Die Geschichte einer Frau", ausgezeichnet mit dem Preis "Das vertikale Lächeln" und demnächst in einer Verfilmung von Bigas Luna zu sehen, machte sie über Nacht zu einer Autorin im Rampenlicht des öffentlichen Interesses.

    KOMMENTAR

Schon fast ein Klassiker erotischer Literatur. "Lulu" wurde verfilmt (meine Ausgabe ist etwas älter, daher noch die Ankündigung des Films), der Film ist mir jedoch unbekannt.



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten