Bisam

13.05.1998

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 1998 | Monatsübersicht Mai

  1. Neue Site über Erfahrungen mit Polizei und Zoll
  2. US-Domina plädiert bei Vorverhandlung auf Unschuld

Neue Site über Erfahrungen mit Polizei und Zoll

Der Amerikaner Tom DLux (TomDLux — at — geocities.com) baut eine Internet-Site auf, die Informationen zum Umgang von Sadomasochisten mit Polizisten, Zollbeamten, Ärzten und anderen Amtsfiguren sammeln soll. Dazu sucht er auch noch Hintergrundinformationen und Erfahrungsberichte, berichtet James LiGate auf seiner SM-News Site. DLux bitte besonders Polizisten, Zollbeamte, Ärzte, Sanitäter und Therapeuten, sich die Seiten anzuschauen.

Das Material soll auf www.geocities.com/Paris/Rue/6567/info.html ausgestellt werden.

Quelle: bdsm.miningco.com/library/news/blnews.htm


US-Domina plädiert bei Vorverhandlung auf Unschuld

Bei Vorverhandlungen zu einer Prostitutionsklage hat die amerikanische Domina Michelene Nelson in der Stadt Middletown im US-Bundesstaat Pennsylvania auf unschuldig plädiert. Wie James LiGate auf seiner SM-News Site berichtet, war die Polizei auf ihr Garagen-Studio von einer ehemaligen Mitarbeiterin aufmerksam gemacht worden. Theresa McKinley und ihre 17jährige Tochter hätten mehrere Monate bei Nelson gewohnt, bis sie as noch unklaren Gründen hätten ausziehen müssen. McKinley, die bei einer Anwaltskanzlei arbeite, soll als "Madam Alexi" eine Assistenin von Nelson, "Madam Suzanne", gewesen sein.

Die Garage sei bei einer Durchsuchung der Polizei vom 26. Januar bis unter die Decke mit SM-Artikeln gefüllt worden. Der Richter John J. Kelly Jr. bestätigte bei der Vorverhandlung die Anklagepunkt der Prostitution, Förderung der Prostitution und der Verwendung von sexuellen Materialien [sexual materials] auf eine illegale Weise. Die Anklage, daß das 17jährige Mädchen moralisch verdorben worden sei, wies er zurück. McKinely selbst ist der kriminellen Verschwörung angeklagt worden, hat aber auf eine Vorverhandlung verzichtet.

Ein Datum für die Hauptverhandlung wurde zunächst nicht bekannt. Nelson wurde gegen eine Kaution von 25.000 Dollar (etwa 45.000 Mark) freigelassen.

Quelle: bdsm.miningco.com/library/news/blnews.htm



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten