Bisam

30.11.1998

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 1998 | Monatsübersicht November

  1. PorNO: Schreiben an die DGSS + Reaktion

PorNO: Schreiben an die DGSS + Reaktion

Ich hatte folgenden Text am 14.Nov an Herrn Gindorf von der DGSS (Deutsche Gesellschaft für Sozialwissenschaftliche Sexualforschung --> Webadress: s.u.)geschickt, zu der SMart Rhein-Ruhr seit zwei Jahren im Kontakt steht:



> Sehr geehrter Herr Gindorf, > > unten angefügt übersende ich Ihnen ein SPIEGEL-Zitat. > Wahrscheinlich kennen Sie es schon. > > Die Kampagne der Ministerin hat sowohl bei SMart Rhein-Ruhr, > wie in der gesamten mir bekannten SM-Szene Bestürzung und > Ablehnung ausgelöst. > > Einem derart undifferenzierten Umgang mit Sexualität und einer > auf Vorurteilen basierenden Hetzkampagne werden wir nicht > kommentarlos zusehen. > > Ich bitte Sie, daß auch die DGSS ihren Kommentar von > wissenschaftlicher Seite zu diesem Vorgang abgibt. > Besonders zu den Aussagen, die die Damen als"wissenschaftlich > erwiesen" behaupten. > Bitte tragen Sie auch hier dazu bei, daß statt mittelalterlicher > Hysterie differenzierte Aufklärung vorankommt. > > Desweiteren bitte ich Sie uns über Ihre Aktivitäten und > Veröffentlichungen in dieser Sache zu informieren. > > Vielen Dank. > > Für SMart Rhein-Ruhr e.V. > > Christoph Boger



Hier die Antwort:

    > Sehr geehrter Herr Boger, > > Danke fuer Ihre mail vom 14.11. mit dem angehaengten Interview- Auszug. > > Hinter einigen Formulierungen der Ministerin sind in der Tat > Auffassungen zu erkennen, die wir als Sexualwissenschaftler > nicht gutheissen koennen, weil sie die tatsaechliche Buntheit > unserer Sexualitaeten verkennen. Wir werden der Ministerin > unsere Bedenken auch zukommen lassen, moechten dies > gerade bei einer sosensiblen Thematik allerdings nicht auf dem > "oeffentlichen Markt" tun. Erfahrungsgemaess wuerde dies die > Verstaendnis- und Kooperationsbereitschaft nicht erhoehen. Auf > die bauen wir naemlich noch. > > Mit den besten Gruessen > Ihr > Rolf Gindorf > -- > ROLF GINDORF > Klinischer Sexologe - Schwulenberater > [Research and Clinical Sexologist - Gay Counselor] > c/o DGSS-Institut > Gerresheimer Str. 20 > D-40211 Duesseldorf (Germany) > > * Leiter, DGSS-Institut fuer Lebens- und Sexualberatung (mit > Schwulen- und AIDS-Beratung/Test) > [Director, DGSS Sexual Counseling Institute (incorporating Gay > Counseling and AIDS-Counseling/Testing)] > > * Vizepraesident (Praesident 1971-1978), Deutsche Gesellschaft > fuer Sozialwissenschaftliche Sexualforschung (DGSS) > [Vice President (President 1971-1978), German Society for > Social Scientific Sex Research (DGSS)] > > > Telefon / Phone: (+49 -0- 211) 35 45 91 > Telefax / Fax: (+49 -0- 211) 36 07 77 > eMail: Rolf.Gindorf — at — sexologie.org > Internet-Infos zu / on: > - Rolf Gindorf (deutsch): www.sexologie.org/topf/gindorf.htm > - Rolf Gindorf (English): www.sexologie.org/topf/e_gindorf.htm > DGSS & DGSS-Institut (deutsch + English): www.sexologie.org



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten