Bisam

09.02.1999

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 1999 | Monatsübersicht Februar

  1. SZ Vol. 44 erschienen
  2. TERMIN AndersArtig Hannover 09. April 1999
  3. Neue Ausgabe von priSMa erschienen
  4. Aussage des Justizministeriums zu PorNo

SZ Vol. 44 erschienen

Vor wenigen Tagen ist Vol. 44 der SCHLAGZEILEN erschienen bzw. wurde zwischenzeitlich an die Vertriebsstellen bzw. Abonnenten versandt.

Anstelle eines Schwerpunktthemas beinhaltet diese Ausgabe anläßlich des "Zehnjährigen" einen Jubiläumssonderteil, welcher eine "Bestandsaufnahme" mit Menschen aus Politik, Wissenschaft und dem Kulturbetrieb, aber auch mit Angehörigen der sadomasochistischen Subkultur, beinhaltet.

In der nächsten Ausgabe wird aus aktuellem Anlaß das Schwerpunktthema der Thematik "Zensur" gewidmet.

KOMMENTAR

Die "taz" vom 6./7.2. 1999 widmete unter dem Titel "Kein Verein und keiner werden" einen Beitrag zum zehnjährigen Jubiläum der Schlagzeilen.


TERMIN AndersArtig Hannover 09. April 1999

Was: AndersArtig - S/M & Fetishparty der SMbH Hannover Termin: Freitag, den 9. April 1999 Einlaß: 20:30 bis 22:30 Uhr Achtung!! Veränderte Einlaßzeiten und Begrenzung auf 200 Gäste!! Ort: INDEX, Odeonstr. 4, Hannover EMail/Info: SMbH — at — gmx.de / Tel.: 0511 / 39 44 170 Eintritt: VVK 15:00 DM AK 18,00 DM Dresscode: Lack, Leder, Latex, "Schwarz", Keine Alltagskleidung

SMbH c/o Postfach 110 105, 30801 Garbsen S/M Infotelefon: 0511 / 39 44 170 smbh.home.pages.de/

Vorverkauf: Erotikshop - Fössestraße 10 SW3 - Herschelstraße 32 Hole - Franckstraße 5 Love & Flash - Schwarzer Bär 5 Love & Flash - Zentralstr.13-17 / Hameln SM & Fetischboutique - Sanddornweg 9 / Braunschweig


Neue Ausgabe von priSMa erschienen

priSMa, Nr. 5 - Die Zeitung des Arbeitskreises SM & Kultur ist mit leichter Verspaetung erschienen. (Eine Druckerei weigerte sich unser kleines, aber feines Blatt zu drucken). Bei Interesse bitte 5,- DM an den AK SM & Kultur, Postfach 110105, 30801 Garbsen , schicken (Briefmarken sind auch okay).

smkultur.home.pages.de


Aussage des Justizministeriums zu PorNo

Ein SMer hat den "Genossen" Schröder (O-Ton) wg. des Bergmann Interviews um Stellungnahme gebeten.

Die Antwort kam aus dem Justizministerium. Er hat mir ein Kopie überlassen.

Hier die m.E. wichtigsten Sätze:

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<< 11.01.19999

Bundesministerium der Justiz [.. gekürzt]

Für die Arbeit der Bundesregierung, namentlich die Vorhabenplanung der einzelnen Bundesressorts, sind die Koalitionsvereinbarung vom 20. Oktober 1998 und die Regierungserklärung des Bundeskanzlers vom 10. November 1998 massgeblich. Die Neudefinition von Pornographie ist dort nicht enthalten. Ob sie erforderlich ist, muss von dem Ergebnis der Überprüfung der Rechtslage, so wie sie sich in §131 (Gewaltdarstellung) und §184 (Verbreitung pronograpischer Schriften) des Strafgesetzbuches darstell, abhängen.

[Zitate aus dem geltenden Gesetz]

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Ob diese Überprüfung stattfinden wird und wann ist noch nicht klar.



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten