Bisam

05.07.1999

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 1999 | Monatsübersicht Juli

  1. ZITAT Joseph Bean, Director of the LA&M
  2. Tiazinha in "Spiegel" und "Newsweek"
  3. TERMIN Allan Jones Ausstellung in Hamburg

ZITAT Joseph Bean, Director of the LA&M

Mit seiner Erlaubnis zitiere ich aus einer pm Joseph Bean, Director of the Leather Archive & Museum (located in Chicago, serving the World) zum Thema "Europäischer Anteil im Archiv":

> And, you know, I am printing out EVERY page of the Schlagworte e-mail list > for the files, too.

KOMMENTAR

Ich bin sehr stolz, daß die Subkultur beide Institutionen hat.


Tiazinha in "Spiegel" und "Newsweek"

Die Nachrichtenmagazine "Spiegel" und "Newsweek" berichten in ihren Ausgaben vom 05. Juli 1999 mit identischen Fotos über die brasilianische Fernseh-Domina Tiazinha [swl19990306-0004] Das deutsche Magazin "Spiegel" (Heft 27/1999) hängte ihren Artikel an den bis zu zehn Millionen Zuschauern ihrer "Sado-Maso-Show" auf, gab aber auf Seite 208 fälschlicherweise zum Verlauf des Spiels an:

    Der Clou der Quizsendung, denn darum handelte es sich, war, daß Tantchen die Probanden mit der Peitsche züchtigte, wenn sie eine ihrer trivialen Fragen falsch beantworteten.

Zudem benutzt der "Spiegel" das Wort 'Peitsche' als Synonym für 'Gerte'. "Newsweek" beschrieb dagegen richtig, daß die "kleine Tante" männlichen Jugendlichen mit Enthaarungswachs traktierte. In dem US-Magazin wird sie als Aufhänger für einen zweiseitigen Artikel über brasilianisches TV benutzt. Laut dem Bericht soll nun ein Comic-Strip mit Tiazinha als Hauptdarstellerin herauskommen. Dort habe sie als Findelkind eines indianischen Häuptlings eine Gerte mit magischen Fähigkeiten. Auch die Merchandizing-Welle mit "Spielzeug-Peitschen" und die Rekordausgabe von "Playboy" [swl19990614-0001] wird erwähnt.

Beide Zeitschriften enthalten identische Bilder mit identischer Quellenangabe: Tiazinha, wie sie ihre Gerte über ihr Knie biegt und eine Szene aus der Sendung ihrer Nachfolgerin, der Flaschengeistin "Feiticeira". Sie belohnt richtige Antworten, statt für falsche zu bestrafen.

Der "Spiegel" zeigt auf dem Cover seinem Titelthema "Digitale Vollkontrolle. Das Ende des Privaten" außerdem ein Apple-Menu, in dem der Eintrag "Sexualpraktiken" angewählt wurde. In dem folgenden Menu sind "SM", "Hetero" [sic] und "Homosexuell" in einer Menu-Ebene. Von SM führt ein Pfeil für ein weiteres Untermenü, das aber nicht aufgeschlagen ist.

Spiegel-Verlag Brandstwiete 19 20457 Hamburg Deutschland Fax: 040 3007-2966 artikel — at — spiegel.de

Newsweek Letters Editor 251 West 57th Street New York, NY 10019 USA Fax: USA 212 445-4120 editors — at — newsweek.com


TERMIN Allan Jones Ausstellung in Hamburg

Frauen in Schaftstiefeln, die als Möbelstücke posieren - mit diesen Skulpturen erregte der englische Pop-Art-Künstler Allan Jones 1969 Aufsehen. Als Fetisch-Fan zeigt er sich auch in der Photoserie "Waitress", zu sehen in der Ausstellung "The hidden photographs of Allan Jones".

Die Austellung ist noch bis Ende August zu sehen, und zwar in der Galerie Levy, Magdalenenstr. 54 (Hamburg)

Tel.: 040 45 91 88 Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-19, Sa 11-14 Uhr

KOMMENTAR

Danke an Gentle für die Info.



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten