Bisam

17.08.1999

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 1999 | Monatsübersicht August

  1. 48h Entführungsspiel als Spenden-Gewinn

48h Entführungsspiel als Spenden-Gewinn

Die schwule amerikanische SM-Gruppe The Men of Discipline DC (MOD) bietet als Gewinnchance bei einer Spendenaktion eine 48-stündige, konsensuelle Entführung an. Laut einer von James LiGate geforwardeten MOD-Presseerklärung sind erwachsene SM-Freunde mit einem Wohnort nicht mehr als 50 Meilen (etwa 80 Kilometer) von der US-Hauptstadt Washington D.C. teilnahmeberechtigt. Sie können sich ab dem 21. Oktober 1999 gegen eine Spende von 25 Dollar (etwa 46 Mark) bei dem MOD bewerben. Ein Teil des Geldes soll der Rechtskasse der MOD, dem Service Members Legal Defense Fond "Brother, Help Thyself", zugute kommen.

Durch Los werden der Erklärung zufolge zehn der Teilnehmer ausgesucht und eine Woche lang beobachtet. Zwei von ihnen werden dann ohne Vorwarnung entführt und für zwei Tage an einem abgelegenen Ort gefangen gehalten. Die MOD will sich nach eigenen Angaben dabei bemühen, etwaige Entführungsphantasien der Opfer so weit wie möglich umzusetzen. Am Ende der 48 Stunden werden die beiden Opfer an dem Ort ausgesetzt, von dem sie entführt worden waren. Das Spiel kann MOD-Gründer Ron Meshanko zufolge jederzeit durch ein Safeword abgebrochen werden. Die anderen acht Teilnehmer enthalten ein Video von der Entführung der Gewinner.

Die MOD bezeichnet sich selbst als eine alternative Verbindung von schwulen Lederkerlen, die sich ernsthaft mit BDSM und der Leder/Uniform-Lebensart befassen.

Men of Discipline DC PO Box 21090 Washington, DC 20009 USA

Email: modkidnap — at — linuxmail.org Netz: www.dcpride.org/MOD/entrance.html

KOMMENTAR

Eine englischsprachige Meldung von LiGate zu dieser Presseerklärung findet sich unter bdsm.about.com/library/news/bl990809.htm



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten