Bisam

17.09.1999

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 1999 | Monatsübersicht September

  1. Stanton-Kalender im Taschen-Verlag
  2. SM-Film "Lies" auf dem Filmfest Venedig

Stanton-Kalender im Taschen-Verlag

Der Taschen-Verlag hat ein Kalender/Terminbuch mit Zeichnungen des amerikanischen SM-Künstlers Eric Stanton für das Jahr 2000 herausgebracht. Das Format ist etwa DIN A5, einer Kunststoff-Klarsichthülle, Ringbindung, mit etwa 62 ganzseitigen Abbildungen. Der Verlag hat mindestens zwei Bücher über Stanton herausgebracht.

Eric Stanton: Taschen-Diary 2000 Taschen Verlag ISBN 3-8228-6890-6 Preis: 19,95 Mark

Benedikt Taschen Verlag GmbH 1999 Hohenzollernring 53 50672 Köln Deutschland www.taschen.com


SM-Film "Lies" auf dem Filmfest Venedig

Auf den 56. FIlmfestspielen in Venedig wurde dieses Jahr auch ein Film über eine SM-Beziehung des koreanischen Regisseurs Jang Sun Woo gezeigt. Wie das deutsche Magazin "Der Spiegel" in Ausgabe 37/1999 berichtet, zeigt

    "Lies" (Lügen) auf sehr elegisch-elegante Weise, was eine 18-jährige Jungfrau und ein gut doppelt so alter Bildhauer treiben, wenn sie sich in eine sadomasochistische Affäre stürzen.

In Venedig sei erzählt worden, der Film habe einen Protest des Vatikans bei der Leitung des Filmfestivals veranlasst. In dem Berliner Programm-Zeitschrift "tip" Ausgabe 20/1999 steht zu dem Film:

    Sex als körperliche Begegnung und geistige Entfremdung - innerhalb dieser abgelutschten Dichotomie bewegt sich der koreanische Wettbewerbsbeitrag "Gojitmal" (Lüegen). Nur in der Isolation von Hotelzimmern können die Studentin Y. und ihr einige Jahre älterer Liebhaber J. die Vorliebe für sadomasochistische Spiele ausleben.

Jang habe die Szenen verzerrt und überblendet gefilmt, schreibt Katja Nicodemus für "tip":

    Eher peinlich berührt werden wir Zeugen einer formlosen Folge von Stockschlägen auf mal männliche, mal weibliche Hinterbacken, doch an anderer Stelle gibt sich der Filmemacher wieder sehr formbewusst. Akribisch wird darauf geachtet, dass sich die Geschlechtsteile nur ja immer jenseits des Bildrandes, unter Deckenzipfeln oder hinter beschädigten Spiegelflächen verbergen.

"Lies" wird nicht unter den Preisgewinnern aufgeführt.

"Der Spiegel" Brandstwiete 19 20457 Hamburg Deutschland Fax: DEU (040) 3007 2966 leserbriefe — at — spiegel.de

"tip" Potsdamer Straße 89 10785 Berlin Deutschland Tel: DEU (030) 25 00 30 Fax: DEU (030) 25 00 33 39 tip — at — tip-berlin.de



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten