Bisam

02.04.2000

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 2000 | Monatsübersicht April

  1. TERMIN Bondage-Techniken bei Tanzstück in Berlin
  2. Site BDSM Art Collective mit SM-Künstlern
  3. Britischer Offizier bei Asphysiespiel gestorben

TERMIN Bondage-Techniken bei Tanzstück in Berlin

Der Choreograph Felix Ruckert hat der Berliner Homosexuellen-Zeitschrift "Siegessäule" zufolge zwei Stücke entworfen, die von Bondage beeinflusst wurden. Dies wurde am 01. April 2000 auf der Mailingliste von BDSM-Berlin e.V. berichtet. Ruckert habe auf einer Japanreise Bondage-Techniken entdeckt und sie an Tänzern in den Arbeiten "Stillen" und "Sbalit" umgesetzt. Sbalit, bei dem Tänzer unter Zuhilfenahme von Steilen und Stoffen "Themen wie Störung, Manipulation oder Stillstand gleichzeitig ausagieren und erklären", werde vom

22. bis 24. April 2000 um 20.30 Uhr im

Dock 11 Kastanienallee 79 Prenzlauer Berg 10435 Berlin Deutschland

gezeigt und erklärt. Der Termin wurde in der "Siegessäule" als Tagestipp gekennzeichnet.

KOMMENTAR

Danke an Kathrin. Die Ausgabe der "Siegessäule" ist nicht bekannt.


Site BDSM Art Collective mit SM-Künstlern

Unter www.dushi.com/bdsm_art/ hat Dushi <dushi — at — dushi.com> Informationen zu und Werke von Graphikern, Comic-Zeichnern und anderen Künstlern mit einem SM-Bezug zusammengetragen. Zurzeit werden etwa 70 Graphiker und 29 Comic-Zeichner aufgeführt, zu einem großen Teil mit Kurzbiographie, Beispiele ihrer Arbeit, Hinweise und Links zu weiteren Informationen sowie einer Liste der veröffentlichten Werke. Eine angeblich ausführliche Gallerie der Künster ist teilweise nur mit einem Password zugänglich.

Dushi versteht nach eigenen Angaben Englisch, Deutsch, Niederländisch, Spanisch und Kroatisch.


Britischer Offizier bei Asphysiespiel gestorben

Ein Offizier der britischen Marine ist einem Bericht der Zeitung Glasgow Daily Record & Sunday Mail (Ausgabe 24. März 2000) zufolge bei einem autoerotischem Atemkontrollspiel gestorben. Wie auf der Mailingliste SM ACT am 27. März 2000 gepostet wurde, wurde die Leiche des 26-Jährigen von seiner schwangeren Ehefrau erhängt auf dem Dachboden ihrer Wohnung in Whiteley in Hampshire gefunden. Er trug dem Bericht zufolge Lackstiefel, schwarze Strümpfe, eine Ledercorsage und eine Gummimaske. Im Schlafzimmer seien eine Vielzahl von SM-Spielzeugen gefunden worden. Der Gerichtsmedizin zufolge hatte sich der Mann bei einem Asphyxiespiel verschätzt.

Angegebene Quelle:

Glasgow Daily Record & Sunday Mail Anderston Quay Glasgow, Schottland, G3 8DA Großbritannien

Daily Record: editors — at — dailyrecord.co.uk Sunday Mail: editor — at — features.sundaymail.co.uk Web: www.record-mail.co.uk/rm/



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten