Bisam

29.06.2000

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 2000 | Monatsübersicht Juni

  1. Artikel zur Verteidigung von "Gewaltpornographie"
  2. Werbepostkarte mit SM-Anspielung
  3. TERMIN Die River Boat-SubMission auf der MS Belle Vista

Artikel zur Verteidigung von "Gewaltpornographie"

In der aktuellen Ausgabe des in Frankfurt herausgegebenen Magazins NOVO (Nr. 46, Mai/Juni 2000) erscheint auf den Seiten 48-49 ein "Pamphlet zur Rettung von Gewaltpornos" (Untertitel: "Arne Hoffmanns provozierende Verteidigung eines verfemten Genres"). Vor dem Hintergrund der von Familienministerin Bergmann und Justizministerin Däubler-Gmelin angedrohten Verschärfung der Pornographie-Gesetzgebung rechtfertigt der Verfasser des Artikels das "Genre" der Gewaltpornographie anhand von fünf Argumenten: 1. Gewaltpornographie sei Kulturgut der inzwischen von der Sexualwissenschaft längst nicht mehr diskreditierten Subkultur der Sadomasochisten. 2. Ein Zusammenhang zwischen Gewaltpornographie und realer Gewalt sei entgegen anderslautenden Gerüchten nicht herzustellen. 3. In den Werken der anerkanntesten Autoren der Literaturgeschichte seien gewaltpornographische Passagen zu finden. 4. Die Kampagne gegen Gewaltpornographie enthalte in doppeltem Sinne sexistische Untertöne (da es zum einen allein um Medien ginge, in denen "Frauen und Kinder" entwürdigend dargestellt seien, zum anderen masochistische Neigungen von Frauen ignoriert würden). 5. Es gebe Belege für eine geplante Ausweitung des Verbotes von Gewaltpornographie auf jede andere Form von Pornographie. Der Artikel gelangt zu dem Fazit, dass ein Verbot "obszöner" bzw. ideologisch anstößiger Texte ein Kennzeichen totalitärer Systeme sei, in einer demokratisch-liberalen Gesellschaft Zensur aber undenkbar sein sollte.

Der Artikel ist insgesamt trotz seines provokativen Stils durch eine hohe Informationsdichte (viele Quellen und Belege auf sehr engem Raum) gekennzeichnet. Seinen Anhang bilden mehrere Literatur- und Internethinweise. Zu ersteren zählt die Trierer Studie (Thomas Wetzstein u. a.: Sadomasochismus. Szenen und Rituale, Reinbek 1993), zu letzeren die von andersArtig zusammengestellten Reaktionen von Politikern auf die PorNO-Kampagne der Zeitschrift "Emma". Im Rahmen dieses Anhangs outet sich sein Verfasser Arne Hoffmann erstmals öffentlich als der SM-Autor "Cagliostro".

Die Zeitschrift NOVO (Alexander Horn Verlag, Postfach 600 843, D-60338 Frankfurt am Main) versteht sich in erster Linie als liberales Magazin, das Standpunkten ein Forum geben soll, die in den Massenmedien deutlich zu kurz kommen. Insbesondere wendet sich NOVO gegen Zensur, Verbots- und Ausgrenzungsdenken sowie Verhaltensregulierung. Das Magazin wird bundesweit über Direktversand vertrieben und vor allem in Intellektuellenkreisen gelesen.

Der obige Artikel ist komplett im Internet wiedergegeben unter www.novo-magazin.de (auf "aktuelle Ausgabe" klicken und im Inhaltsverzeichnis nach unten scrollen). Hier sind auch die entsprechenden Links gesetzt, beispielsweise auf die oben erwähnte Website von andersArtig.


Werbepostkarte mit SM-Anspielung

Der Internetprovider www.knallhart.de wirbt mit einer Gratispostkarte: auf der Vorderseite ein roter Damenschuh mit hohem, spitzem Absatz und der Text "Teurer Spass mit Ihrer Domina", auf der Rückseite der Text "Billiges Vergnügen mit Ihrer Domain - www.knallhart.de".


TERMIN Die River Boat-SubMission auf der MS Belle Vista

Nächstes Wochenende ist es wieder soweit, wiedereinmal öffnen sich die bizarren Tore zur SubMission III , das SM- und Fetischevent hier in Hannover. Am Samstag, den 08.07.2000 ist es zum dritten Mal soweit, in 3 verschiedenen Räumen könnt Ihr tun und lassen wonach Euch ist, in vielen Separees stehen Euch die ausgefallensten "Spielgeräte" zur freien Verfügung und Ihr könnt zu den Klängen von Dark Wave, Gothic und EBM entweder die Seele baumeln lassen und die erotische Atmosphäre genießen oder einfach mal wieder richtig abtanzen ...

S P E C I A L E V E N T ! ! !

...der super Geheimtip für den Spätsommer, am Samstag, den 02.09.00 vveranstalten wir die SubMission IV hier in Hannover, aber dieses Mal auf einem Schiff. Auf der MS Bella Vista, die auf dem Mittellandkanal fahren wird, geht es dann so richtig zur Sache, im Unterdeck befinden sich diverse Spielmöglichkeiten und auf dem Oberdeck wird super Party gemacht. Laßt Euch hinreißen, zu einer "sexstündigen K r e u z fahrt" ohne wenn und aber !!!

Karten nur über Vorverkauf !!!!!!!

Nähere Informationen findet Ihr unter www.submission-party.de . Bei Fragen aller Art mailt mir einfach unter: info — at — submission-party.de

Ob Single oder Pärchen, ob Anfänger oder Fortgeschrittene, ob Top oder Sub, ob allein oder in der Gruppe, willkommen ist, wer Lust hat.



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten