Bisam

15.08.2000

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 2000 | Monatsübersicht August

  1. Gores Wahlbüro antwortet der NCSF
  2. US-Domina zerstückelt toten Kunden

Gores Wahlbüro antwortet der NCSF

Die amerikanische SM-Bürgerrechtsgruppe National Coalition for Sexual Freedom (NCSF) hat von dem Wahlkampfbüro des US-Präsidentschaftsbewerbers Al Gore eine erste Antwort auf ihr Bitten um ein Treffen erhalten [swl20000623-0002]. Wie NCSF-Chefin Judy Guerin am 11. Aug 2000 auf der Mailingliste SM ACT bekannt gab, rief ein Sprecher der Demokraten an und stellte einige Fragen zu dem Aufbau der NCSF und ihren Mitgliedern. Der Sprecher habe sich die Website der NCSF angeschaut gehabt und versprach, eine schriftliche Antwort auf die Bitte um ein Gespräch zuzusenden.

Guerin erwartet nach eigenen Angaben nicht, dass ein Treffen tatsächlich zustande kommt. Sie wertete es aber als Erfolg, dass die Demokraten den Brief nicht in den Müll geworfen hätten, sondern sich mit NCSF befasst hatten und danach noch bereit waren, Kontakt mit der Gruppe aufzunehmen. Guerin rief alle amerikanischen Sadomasochisten auf, Wahlabsichtserklärungen (voter pledge cards) an die Wahlkampfbüros zu schicken, um das politische Gewicht der SMler zu zeigen. Entsprechende Vordrucke werden von der NCSF in den USA verteilt oder sind über die Website erhältlich.

Von dem Präsidentschaftskandidaten der Republikaner, George W. Bush, ist laut NCSF bislang keine Antwort gekommen.

Judy Guerin National Coalition for Sexual Freedom (NCSF) 5505 Connecticut Ave NW #184 Washington, DC USA Tel: [USA] 718-497-4994

Email: NCSFreedom — at — aol.com Web: www.ncsfreedom.org


US-Domina zerstückelt toten Kunden

Eine US-Domina soll einem Zeitungsbericht zufolge die Leiche eines bei einem Spiel gestorbenen Kunden zerstückelt und in einem Müllcontainer entsorgt haben. Auf der Mailingliste SM ACT wurde am 14. Aug 2000 ein entsprechender Artikel der Zeitung "The Patriot Ledger" vom gleichen Tag (Quelle s.u.) zitiert, der sich auf Angaben aus Polizeikreisen im Bundesstaat Massachusetts (MA) beruft. Demnach sagte die Frau aus Quincy, MA, der 54-jährige Kunde Michael L. aus New Hampshire habe während eines Treffens am 03. Juli 2000 aufgehört zu atmen und habe nicht wiederbelebt werden können.

Die Domina traute sich den Angaben zufolge nicht, zur Polizei zu gehen. Sie und ihr Freund hätten den Toten daher zuerst in der Badenwanne gelegt und dann zersägt. Das Paar habe die Organe in Ammoniak gelegt und die Leichenteile in acht Müllbeutel verpackt. Diese hätten sie dann in einen Müllcontainer im Bundesstaat Maine geworfen. L.s Auto hätten sie zuvor in Salem, New Hampshire stehen lassen. Die Polizei hat nach Angaben aus den Kreisen bislang keine Leichenteile gefunden. Anwohner der Domina sagten der Zeitung, die Polizei habe das Studio der Frau in Wollaston zwölf Stunden lang durchsucht.

L. wurde von der Polizei als vermisst gemeldet, nachdem diese in Salem sein Auto gefunden hatten. Den Kreisen zufolge hob L. am 03. Juli in New Hampshire 300 Dollar (grob 650 Mark) von einem Geldautomaten ab und fuhr dann zu einem Treffen mit der Domina. Eine Durchsicht der Handygespräche zeigte, dass er an diesem Tag mehrfach die Nummer der Domina angerufen hatte. Auch hatte er offenbar in den vergangenen Monaten mehrfach ihre Website besucht. Die Frau habe zunächst bestritten, etwas von L.s Verschwinden gewusst zu haben. Nachdem die Polizei ihr die Handy- und Computerlisten zeigten, hätte sie jedoch ein Geständnis abgelegt.

    Angegebene Quellen:

"Police: Pair cut body in pieces; Bizarre sex practice under investigation" Elizabeth W. Crowley ledger.southofboston.com/display/inn_news/news01.txt

"The Patriot Ledger" 400 Crown Colony Drive P.O. Box 699159 Quincy, MA 02269-9159 USA Tel: [USA] 617- 786-7000

Als weitere Quelle angegeben:

search.boston.com/news/daily/14/quincy.htm



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten