Bisam

24.08.2000

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 2000 | Monatsübersicht August

  1. Suche nach zerstückelter Leiche im Quincy-Fall eingestellt
  2. US-Domina-Paar zu Haft- und Bewährungstrafen verurteilt
  3. Selbstdarstellung Schlagabtausch Heidelberg

Suche nach zerstückelter Leiche im Quincy-Fall eingestellt

Die Polizei des US-Bundesstaates Massachusetts hat die Suche nach der Leiche eines angeblich zerstückelten Domina-Kunden ausgesetzt. Wie auf der Mailingliste SM ACT unter Berufung auf die Zeitung "Boston Globe" vom 19. August 2000 berichtet wurde, fanden Suchmannschaften und Leichenspürhunde auf einer Müllkippe im Bundesstaat Maine keinen der gesuchten Müllbeutel mit den Leichenteilen eines 54-jährigen Mannes aus New Hampshire.

Eine Domina aus Quincy, Massachusetts hatte erklärt [swl20000815-0002], der Mann sei sechs Wochen zuvor bei einem SM-Spiel offenbar an einem Herzinfarkt gestorben. Aus Angst vor der Polizei habe sie zusammen mit ihrem Freund die etwa 120 Kilo schwere Leiche zerstückelt, in acht Beutel gepackt und diese in einem Müllcontainer vor einem China-Restaurant in Augusta, Maine geworfen. Gegen die Domina ist keine Angklage erhoben worden.

Angegebene Quelle:

"Search finds no sign of man's body" A.J. Higgins "Boston Globe", 19. Aug 2000


US-Domina-Paar zu Haft- und Bewährungstrafen verurteilt

Ein Ehepaar in Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin ist wegen des Betreibens eines Dominastudios zu Haft- und Bewährungsstrafen verurteilt worden. Wie auf der Mailingliste SM ACT unter Berufung auf die Zeitung "Milwaukee Journal Sentinel" (Quelle s.u.) berichtet wurde, erhielt die 47-jährige Ehefrau am 22. August 2000 sechs Monate Haft und fünf Jahre auf Bewährung. Ihr 38-jähriger Mann war zuvor zu einem Jahr Haft und fünf Jahre Bewährung verurteilt worden. Im März hatten sich Polizeibeamte als Kunden ausgegeben. Die Staatsanwaltschaft warf dem Paar vor, bis zu 350 Dollar (etwa 750 Mark) für eine SM-Sitzung genommen zu haben.

Vor der Urteilsverkündung sagte die Frau, das Verfahren habe ihr Leben verändert. Ihr und ihrem Mann sei bis zu dem Prozess nicht bewusst gewesen, wie ungewöhnlich ihr Leben sei. Sie habe ihrem Mann gesagt, dass es in ihnen eine Art Krankheit [some kind of sickness] geben müsse. Sie wolle, dass diese Krankheit entfernt werde. Sie sei früher stolz auf das gewesen, was sie getan habe und gedacht, es sei cool. "Ich will normal sein," sagte sie dem Bericht zufolge im Gerichtssaal.

Angegebene Quelle:

"Woman gets probation after running brothel Husband, wife convicted of operating 'dungeon' with sadomasochistic devices" David Doege "Milwaukee Journal Sentinel", 23. August 2000

www.jsonline.com/news/metro/aug00/prost23082200a.asp


Selbstdarstellung Schlagabtausch Heidelberg

Wir sind neu auf eurer Liste und wollen uns deshalb kurz vorstellen:

Wir sind Schlagabtausch aus Heidelberg - ein Treffpunkt von SadomasochistInnen, die sich gegenseitig kennenlernen und untereinander austauschen möchten. Wir wollen sowohl Neulingen den Einstieg erleichtern, als auch "alten Hasen" neue Perspektiven und Kontakte ermöglichen.

Wir (Peter, Michael und ich) haben den Stammtisch Anfang diesen Jahres gegründet, um interessierten Leuten eine Austauschmöglichkeit zu schaffen. Auf dem Stammtisch wird diskutiert und ausgetauscht, aber manchmal einfach nur rumgealbert. Neugierige oder Unerfahrene finden Ansprechpartner, denen sie Fragen stellen können, oder einfach nur so reden.

Wer zu uns kommt, braucht nicht an jedem Treffen teilzunehmen - alles ist freiwillig, keiner zwingt Euch zu irgend etwas" Außerdem erwarten wir von niemandem tolle Beiträge, Erfahrungen oder tiefe Einblicke in Eure intimsten Geheimnisse. Wenn Ihr reden wollt, Fragen habt, dann seid Ihr richtig, wenn Ihr erst mal "nur" neugierig seid und zuhören wollt, seid Ihr genauso willkommen!!!

Dabei beschränken wir uns nicht nur auf Heidelberg, sondern wir möchten alle Interessierten und Neugierigen zusammenführen.

Unser Stammtisch findet 14-tägig ab 20.00 h in der "Bergheimer Mühle" in Heidelberg statt. Die aktuellen Termine entnehmt bitte unserer Homepage.

Wie kann man uns erreichen?

E-Mail: mailto:schlagabtausch — at — schlagabtausch2000.de Telefon: 06203/692709 (Michael - oder T-Net Box ;-) Post: Schlagabtausch, Postfach 105341, 69043 Heidelberg oder schaut Euch einfach unsere Stammtischseite an... (www.schlagabtausch2000.de)

Wir würden uns freuen, die/den eine/n oder andere/n bei uns begrüßen zu dürfen...

    KORREKTUR [24. Aug 2000]

> Wir (Peter, Michael und ich) haben den Stammtisch > Anfang diesen Jahres gegründet.

Diese Info ist so nicht korrekt. Der Stammtisch wurde (u.A. von mir) bereits mitte letzten Jahres ins Leben gerufen.

Thomas



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten