Bisam

04.09.2000

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 2000 | Monatsübersicht September

  1. TERMIN Hamburg - Workshop erotisches Elektrospiel
  2. TERMIN TV-Tipp: ARTE "Die Peitsche der Pandorra"

TERMIN Hamburg - Workshop erotisches Elektrospiel

Workshop erotisches Elektrospiel T.E.N.S. Unit und Violet Wand

Termin: Samstag, 16.9.00, 20:00 Ort: Kabinett, Grosse Freiheit 6-10, 1. Stock (Hamburg) Preis: Selbstkostenpreis 25,- pro Person inklusive Getränke (Kaffe, Wasser) Referenten: Martin und Janice, Sacramento Martin und Janice sind verheiratet und leben in einer D/s Beziehung in Sacramento, USA. Martin stammt aus Elmshorn und spricht sehr gut deutsch.

Martin und Janice sind aktive Mitglieder in verschiedenen BDSM Organisationen, SAK (Sacramento Area Kinksters - www.sak.vg) und Janus (www.janus.org). Seit Februar diesen Jahres haben Martin und Janice die Leitung einer anderen Organisation, Pleasure Bound (www.pleasure-bound.org), bernommen. Beide sind seit vielen Jahren auch in der San Francisco SM-Szene aktiv.

Das Interesse am Elektrospiel wurde durch einen Workshop geweckt, der im September 1998 bei Le' Rice, der Witwe von Donnie Rice einem bekannten "Edge Player", in Martins und Janice's Haus gehalten wurde. Le' Rice ist die Herstellerin einer der Violet Wands (www.erotec.com) die auf dem Markt erhältlich sind. Privat verfügen Martin und Janice ber eine grosse Anzahl von verschiedenen BDSM Spielzeugen und auch einem Dungeon.

    Workshop-Inhalt: Der Violet Wand erzeugt hochfrequente elektrische Felder, die ein violettes glühen erzeugen. Berührt man die Haut entsteht ein gut kontrollierbare und erotische Reiz. Wird das Instrument in die Nähe der Haut gehalten, springt die Elektrizit t ber und es entsteht ein gut sichtbarer elektrischer Spannungsbogen (Blitz).

Der Violet Wand kann so an den eigene Körper angeschlossen werden, dass die Spannung durch die eigenen Hände bertragen wird.

Dies erlaubt verschiedene Möglichkeiten des Spiels zu zweit oder in einer Gruppe.

Im Workshop werden Sicherheitsfragen ebenso adressiert wie Anregungen zu verschiedenen Spielmöglichkeiten mit praktischer Demonstration.

Organisation und Info:

Kontakt in Hamburg: (0171) 469 08 32 oder hamburg35 — at — gmx.de.

Anmeldung unbedingt erforderlich! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


TERMIN TV-Tipp: ARTE "Die Peitsche der Pandorra"

Titel: Die Peitsche der Pandorra Genre: Dokumentation von Nick Broomfield, USA 1996 Sender: ARTE Wann: Dienstag, den 12.9.00 Beginn: 23:45 Uhr Dauer: 86 Minuten VPS: 23:55 Kurzbeschreibung:

"Pandora's Box" ist ein luxuriös ausgestatteter S/M-Salon in New York, den Mrs.Shraven, eine der bekanntesten Dominas der Ostküste, mit Liebe zum Detail ausgeschmückt hat. Zusammen mit ihren fünf Kolleginnen, allesamt Dominas mitunterschiedlichen Spezialgebieten, empfängt sie hier ihre männlichen und weiblichen Kunden, die ihre masochistischen Phantasien in den unterschiedlichsten Dekors ganz nach ihren Wünschen ausagieren können. Der renommierte britische Filmemacher Nick Broomfield ist drei Monate lang in das Universum von "Pandora's Box" eingetaucht und hat die Szenarien und Rituale von Macht, Kontrolle und Lust an der Unterwerfung erkundet.

Ohne moralische Bewertung erforscht der Film jene Dialektik von Spiel und Ernst, in deren Spannungsfeld sich die masochistische Phantasie einspannt. Im Zentrum der masochistischen Lust - so zeigen die Szenarien und die Gespräche, die Broomfield mit den Herrinnen u nd ihren Untergebenen geführt hat - steht die mächtige Frau, die als strafende Mutter, als kampfeslustige Amazone, als gefühlskalte Hen- kerin und vieles mehr imaginiert wird. "Die Peitsche der Pandora" bietet in diesem Sinne einen Einblick in die sehr spezielle und durchaus auchhumorvolle Inszenierung einer weiblich geprägten und dominierten Welt.

Quelle: www.arte.de

KOMMRENTAR

Danke an revelo — at — gmx.de für dern Hinweis.



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten