Bisam

11.12.2000

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 2000 | Monatsübersicht Dezember

  1. TERMIN Bardes Party am 23.12
  2. SMigo-Leserbrief in "Spiegel" 11. Dez 2000
  3. SMoide Szenen im Film "Charlie's Angels"

TERMIN Bardes Party am 23.12

am 23.12. findet wieder meine semikommerzielle Party statt. Voranmeldung ist wie immer dringend empfohlen.

Für diese Party möchte ich es gerne ein bisschen weihnachtlich machen, d.h. ein paar Plätzchen auf den Tischen etc. Ich möchte euch bitten, bei dieser Party besonders die Gefühle der Christen unter den Besuchern zu respektieren. Also bitte keine Spiele, die abfälliges Verhalten gegenüber dieser Religion zum Inhalt haben.

Respekt erwarte ich natürlich auch jeder anderen Religionsgemeinschaft gegenüber.

Details unter www.bardesfete.de oder www.lichtgestalten.de/barde/index.htm

Es gibt mittlerweile auch eine eigene Mailingliste mit Feteninfos ueber Bardesparty — at — egroups.com


SMigo-Leserbrief in "Spiegel" 11. Dez 2000

Das deutsche Nachrichtenmagazin "Spiegel" hat in seiner jüngsten Ausgabe (Nr. 50, 11. Dezember 2000, Seite 8) einen Leserbrief von Andreas Wilden von der Münchener SM-Gruppe SMigo abgedruckt. Wilden kritisiert darin die Aussagen des Schriftstellers Michael Houellebecq in "Spiegel" Heft 48/2000 zum Thema "Sex im 21. Jahrhundert - Die Liebe in den Zeiten von Internet, Gentechnik, künstlicher Befruchtung und Porno-Business". Wilden schreibt:

    Allen Sadomasochisten gemein ist die strikte Ablehnung jeglicher Ausübung nicht einvernehmlicher oder gar verbrecherischer Gewalt. Daher empfinden wir es als Beleidigung, in einem Atemzug mit Folterknechten totalitäterer Regime udn Tierquälern genannt zu werden.

Spiegel-Verlag Brandstwiete 19 20457 Hamburg Deutschland

Fax: 040 3007-2966 Email: artikel — at — spiegel.de

    ERGAENZUNG [12. Dez 2000]

Erstmal ein Danke an Wolf fuer die Zitierung unseres Spiegelleserbriefes. Der vollstaendige Leserbrief lautet jedoch:

    Es ist fuer uns nicht nachvollziehbar, dass der Schriftsteller Michel Houllebecq den gravierenden Unterschied von einvernehmlicher spielerischer Inszenierung eines Machtgefaelles zwischen Sadomasochisten und der realen Gewalt verbrecherischer Handlungen ignoriert. Allen Sadomasochisten gemein ist die strikte Ablehnung jeglicher Ausuebung nicht einvernehmlicher oder gar verbrecherischer Gewalt. Daher empfinden wir es als Beleidung, in einem Atemzug mit Folterknechten totalitaerer Regime und Tierquaelern genannt zu werden.

    Muenchen Andreas Wilden BDSM-Gruppe SMIGO

    KOMMENTAR

Vielen Dank an die eigentlichen Verfasser des Textes Gerald, fan und Shawn. Mit wenig Aufwand viel erreicht. Schoen wenn es immer so leicht ginge.


SMoide Szenen im Film "Charlie's Angels"

In dem Kinofilm "Drei Engel für Charlie" (orig. "Charlie's Angels") ist in einer längeren Szene die asiatische Schauspielerin Lucy Liu als Effizienz-Beraterin zu sehen, die in hautengem Lederdress mit Ingenieuren eine Schulung abhält. Zur aukustischen Untermalung schlägt sie wiederholt mit einem offenbar lederbezogenem Zeigestock auf Tischen herum. In dem Film ist zudem eine Fußfetisch-Szene, wo Liu unter dem Deckmantel einer Massage auf Tim Currys (aka Frank aus der "Rocky Horror Picture Show") Rücken und Gesicht herumtrampelt.



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten