Bisam

28.10.2001

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 2001 | Monatsübersicht Oktober

  1. Gewinner des Lustschmerz Storypreis 2001

Gewinner des Lustschmerz Storypreis 2001

Eine Meldung der Lustschmerz Redaktion www.lustschmerz.com :

Es ist soweit: wir durften unter 103 engagierten Zusendungen zum diesjährigen Storypreis unsere Favoriten küren [swl20010901-0001]. Keine leichte Aufgabe, denn die Qualität der Teilnehmergeschichten überzeugte auf enorm hohem Niveau, weshalb wir in den nächsten Wochen eine Auswahl dieser Beiträge als Download anbieten möchten.

Fantasy-, Vampir- und Fetischbeiträge, wunderschöne Sessionerzählungen, subtile Gedankenwelten und berührende SM-Liebesgeschichten waren ebenso zu finden, wie Vorführinszenierungen, Internetphantasien, zarte Hexenmärchen und intensive, erotische Höhenflüge. Alle Autoren schöpften aus dem Vollen und glänzten mit einer beeindruckenden Vielfalt an Ideen und stimmigen Handlungen. Herzlichen Dank und ein großes Kompliment an jeden einzelnen!

Gedichte erreichten uns in diesem Jahr nur wenige, weshalb wir uns entschlossen, den angekündigten "Lyrik-Preis" zum Sonderpreis "Lyrische Geschichte" umzubenennen. Wir denken, er ist mit Katja Tanzbergers "Perlen" hervorragend besetzt.

Viele hätten eine Auszeichnung verdient, aber nur vier Preise waren zu vergeben und deshalb haben wir uns für Storys entschieden, die wir bisher "so noch nicht gelesen haben". Ungewöhnliche Rahmenhandlungen, stimmige Umsetzungen und starke sprachliche Präsenz waren unsere Hauptkriterien, deren Meßlatte durch die Gewinner sehr hoch gelegt wurde.

Ebenso sollte die Auswahl der Siegergeschichten natürlich die Vielfalt und Unterschiedlichkeit sadomasochistischer Phantasien wiederspiegeln. SM Literatur darf über die Erzählung einer abgesprochenen Session hinausgehen. Sie darf zarteste und härteste Wendungen nehmen, Unmöglichkeiten spiegeln und durch Stilmittel überzeichnen. Im besonderen gilt dies für unseren 2.Preis "Der letzte Tag". Wer meint, diese Geschichte hätte bei einem SM Story Preis nichts zu suchen, der sei daran erinnert, daß er einem Krimiautor vermutlich nie reale Mordlust unterstellen würde...

Wir möchten zeigen, welche großen Talente diese Szene birgt und stellen fest, daß diese Subkultur so langsam eine eigene Kultur entwickelt.



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten