Bisam

03.03.2002

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 2002 | Monatsübersicht März

  1. Reaktion der "Am Sonntag" auf die Kritik zu Domantik-Artikel

Reaktion der "Am Sonntag" auf die Kritik zu Domantik-Artikel

In der heutigen Ausgabe der "Am Sonntag" (www.am-sonntag.de), der Passauer Lokalzeitschrift, die einen Artikel des Volontärs Stephan Kürthy druckte, der nicht nur unter SMlern zu heftiger Kritik fuehrte, weil der Verfasser den auch hier mitlesenden Betreiber der Webseite domantik.de vor seinem Chef outete, was zu einem Aufhebungsvertrag fuehrte [swl20020226-0001], heisst esals Reaktion auf die zahlreichen kritischen Reaktionen lediglich:

"Über Moral-Vorstellungen lässt sich durchaus streiten - in New York, in Berlin und auch in Passau. Mit unserem Bericht über die Kündigung eines Uni-Assistenten wegen seiner Sado-Maso-Vorlieben fassten wir offenbar ein heißes Eisen an. "Hexenjagd in Niederbayern" hieß es in einer Münchner Boulevard-Zeitung. Mit ähnlichen Verbalattacken wurde der Professor bedacht, der seinem Mitarbeiter nach einem Gespräch die Kündigung nahe legte. Gerechtfertigte Kritik an unserem Bericht und dem Verhalten des Professors?

Nein - wie wir meinen. Und viele andere auch (siehe unsere Umfrage auf Seiten 4/5). Die Kündigung des beruflich unbescholtenen Doktoranden Thomas T. ist für ihn tragisch. Ob sie auf der Blauäugigkeit des Betroffenen beruht oder der Image-Philosophie an einem Uni-Lehrstuhl, darüber kann man durchaus diskutieren. Fakt aber ist, dass schon weitaus unverfänglichere Nebenbeschäftigungen den Arbeitsplätz gefährden können. In der oberen Gehaltsstufe kassierte Bayern-Coach Ottmar Hitzfeld diese Woche eine Rüge wegen einer Nebentätigkeit als Finanzberater - und musste sich kleinlaut zurück ziehen. In einer anderen Verdienstkategorie wurde einem Krankenpfleger gerichtlich der Nebenjob als Leichenbestatter untersagt - wegen "unvereinbarer Gegensätze". Auch in Zeiten von liebgewonnener Toleranz schafft das Arbeitsleben durchaus seine eigenen Gesetze und Vorgaben. Und die lassen so manchen unerwartet schnell an seine Grenzen stoßen."

URL des Artikels: www.am-sonntag.de/news/artikel_lokales.phtml?id=12073

    ERGAENZUNG [04. Mär 2002]

Zusätzlich zu dem schon genannten Artikel der "Am Sonntag" geht es auch in dem Artikel mit der Überschrift

"Hobbys, die schon mal den Job gefährden Thomas T.'s Kündigung an der Uni wegen Sado-Maso-Vorlieben Verschiedene Konsequenzen in öffentlichen Ämtern"

um die "Kündigung des Passauer Doktoranden und Uni-Mitarbeiters Thomas T."

Als Bild wird dieses Mal ein entsprechendes Bild von Beate Uhse verwendet.

Der volle Artikel ist nachzulesen unter www.am-sonntag.de/news/artikel_lokales.phtml?id=12060



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten