Bisam

19.06.2002

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 2002 | Monatsübersicht Juni

  1. Neues Angebot: SMiblothek
  2. Rechtsanwalt mahnt Betreiber von Erotik-Seiten ab
  3. Stammtisch SM-Grenzgänger nimmt an SWL teil

Neues Angebot: SMiblothek

Ab sofort gibt es für Leseratten und solche, die es noch werden wollen, ein neues Angebot von Schagartig!, die SMiblothek! - Erotische und SMige Literatur zum Ausborgen.

Wer Lust hat, informative oder unterhaltsame Bücher rund um SM zu lesen ohne sich die Bücher gleich selber zu kaufen, hat ab sofort die Möglichkeit, sich diese aus der SMiblothek! von Schlagartig! auszuborgen.

Das Ausborgen funktioniert ganz einfach: Zweimal monatlich, jeweils beim SMautsch! und beim SMixed! (Termine siehe unter SMautsch! und SMixed!) bieten wir ab sofort die Möglichkeit, an Ort und Stelle Bücher ausleihen. Sabine, die Verantwortliche für die SMiblothek!, bringt die Bücherkiste ins SMart Cafe mit und wer Lust hat, kann sich ein Buch gegen die geringe Gebühr von Euro 1,- pro Buch für ein Monat ausleihen. Die Einnahmen werden dazu verwendet, um von Zeit zu Zeit ein neues Buch ankaufen. Von Leuten, die nicht Mitglied bei Schlagartig! sind, verlangen wir eine Kaution von Euro 5,- pro Buch, die man beim Zurückbringen des Buches rückerstattet bekommt. Schlagartig!-Mitglieder zahlen keine Kaution (bitte Ausweis mitbringen!).

Welche Bücher gibt es? Auf der Schlagartig!-Website unter SMiblothek! ist eine aktuelle Liste der derzeit vorhandenen Bücher zu finden. Wer ein Buch vorbestellen bzw. reservieren will, kann das gerne machen. Einfach eine Mail an Sabine schicken und ihr mitteilen, welches Buch man beim nächsten Treffen gerne ausborgen würde: sabine.st — at — schlagartig.at

Bücherzuwachs Wir hoffen, daß der Buchbestand in den nächsten Monaten kräftig anwachsen wird. Wer unsere SMiblothek! mit Sachspenden unterstützen möchte, ist herzlich dazu eingeladen - wir freuen uns sehr über Eure gebrauchten Bücher rund um die Themen SM/Fetisch/Sexualität/Erotik, bei uns finden sie sinnvolle Verwendung!

Fragen und Anregungen zur SMiblothek! bitte direkt an sabine.st — at — schlagartig.at


Rechtsanwalt mahnt Betreiber von Erotik-Seiten ab

Die Geschäfte mancher Anwälte scheinen schlecht zu laufen. Denn wieder versucht ein Rechtsanwalt, Betreiber von Erotik-Seiten im Netz abzumahnen. Das berichtet die Online-Ausgabe der "PC-Welt" in Bezugnahme auf eine Meldung von "eco", dem Verband der deutschen Internetwirtschaft.

Die Abmahnung richtet sich an Erotik-Seiten, die auf ihren Seiten keinen Jugendschutz-Beauftragten namentlich nennen. Eco weißt in diesem Zusammenhang darauf hin, dass nach geltendem Recht ein Jugendschutz-Beauftragter nicht genannt werden muss. Die derzeitige "Abmahnwelle" entbehrt laut eco jeglicher juristischen Grundlage. Thomas Rickert, Leiter des Arbeitskreises ICTF (Internet Content Task Force) im Verband der deutschen Internetwirtschaft, betonte gegenüber der PC-Welt: "Es soll hier offensichtlich der Versuch unternommen werden, Anbietern Geld aus der Tasche zu ziehen."

Laut eco habe der abmahnende Rechtsanwalt in mindestens einem Fall vor Zustellung einer Abmahnung telefonisch angeboten, gegen ein monatliches Entgelt die Rolle eines Jugendschutzbeauftragten zu übernehmen.

Die fehlende rechtliche Grundlage dieser Abmahnung ergebe sich, so die PC-Welt, daraus, dass die Betreiber jugendgefährdender Internetangebote zwar durchaus einen Jugendschutz-Beauftragten bestellen müßten. Das Gesetz schreibe aber, so das Magazin, nicht die Veröffentlichung der Kontaktdaten des Jugendschutz-Beauftragten vor. Jugendschutz-Beauftragter könne jede beliebige volljährige Person sein, sogar der Betreiber einer Website selbst.


Stammtisch SM-Grenzgänger nimmt an SWL teil

Der Stammtisch "SM-Grenzgänger Flensburg" nimmt ab sofort an der Mailingliste Schlagworte teil.

Die Gruppe wurde gebeten, eine Selbstdarstellung auf SWL zu posten.



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten