Bisam

03.08.2002

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 2002 | Monatsübersicht August

  1. SM Kabarettauf schwul lesbisches Sommerfest Bonn - HEUTE
  2. Monsterparty
  3. Domina-Barbie in "Spiegel" Heft 31/2002
  4. Ausschreibung Jugendbildung

    

SM Kabarettauf schwul lesbisches Sommerfest Bonn - HEUTE

Hallo,

wie bereits mitgeteilt, trete ich heute auf dem schwul lesbischen Sommerfest in Bonn auf.

Der erste Auftritt, der außerhalb der "SM-Szene" stattfindet und auch zum ersten Mal mit diesem Programm Open Air. Bin sehr gespannt wie das Programm ankommt.

Wer mit dabei sein möchte: Laut Programmplan spiele ich um 13.26 Uhr ;-)


    

Monsterparty

Am nächsten Samstag den 10 August 2002 findet wieder die Monsterparty in Berlin statt.

Diesesmal Dreßcode 100% Latex/Gummi Mit Tanzfläche und technofreier Musik

Monsterparty nach Art des Hauses.

Am Freitag, den 15. Februar um 21:00 Uhr Dreßcode: Gummi, Latex.

Tagesmitgliedschaft 12 ? Info unter www.gummiluder.de Zu Gast bei: Böse Buben e.V.

Lichtenrader Str. 32 2. Hof, 1. Etage 12049 Berlin - Neukölln U8 Leinestraße


    

Domina-Barbie in "Spiegel" Heft 31/2002

In dem deutschen Nachrichtenmagazin "Spiegel" (Heft 31/2002) steht auf Seite 84 unter der Überschrift "Agitprop - Barbies Irrwege" zu verfremdeten Barbie-Puppen:

(Simon) Tyszkos Idee, Barbie zu verfremden, ist nicht ganz neu: Schon seit mehreren Jahren werden Domina-Barbies auf der Hamburger Reeperbahn verkauft, im Internet kursieren zahlreiche weitere Verfremdungen.

Dazu ist ein kleines Foto einer "Fetisch-Barbie" mit Maske, Korsett und Rohrstock zu sehen.

Spiegel-Verlag Brandstwiete 19 20457 Hamburg Deutschland Fax: 040 - 3007 2966 Email: artikel — at — spiegel.de


    

Ausschreibung Jugendbildung

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung hat Mittel fuer ein Projekt zur Jugendbildung fuer 2003 ausgeschrieben. Es handelt sich um eine offene Ausschreibung, die explizit auch Vorschlaege zu neuen Modellen beruecksichtigen wird, wenn es sich um Themen handelt, die gesellschaftliche Relevanz haben.

Zitat: "Mit vorhandenen Kompetenzen will das Jugendbildungswerk "Rosa-Luxemburg" eine Eigenqualifizierung zu selbstgewählten Themen sowie Methodik/Didaktik leisten, mittelfristig einen TeamerInnenarbeitskreis mit entsprechend abrufbaren Bildungsangeboten aufbauen helfen und eigene Bildungsmodule erstellen.

Was ein linkes Netzwerk der politischen Jugendbildung bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung letztlich leisten kann, ist offen ... offen für Euer Engagement, Eure Ideen und Ansprüche."

Deadline ist der 30.09.2002, Antrag und weitere Info:

www.rosaluxemburgstiftung.de/Einzel/jugendbildung/pdf/Jugendbildung.pdf

Für Rückfragen bezüglich der Ausschreibung stehen Euch gern zur Verfügung:

Dr. Dieter Schlönvoigt ist stellvertretender Leiter der Politischen Bildung in der Stiftung und inhaltlich verantwortlich für das Jugendbildungswerk.

Kontakt: Tel.: 030 / 29781147, e-Mail: schloenvoigt — at — rosalux.de Ronald Höhner ist Koordinator des Jugendbildungswerkes und Euer Ansprechpartner.

Kontakt: Tel.: 030 / 29781149, e-Mail: hoehner — at — rosalux.de Dagmar Rubisch ist für die Projektabrechnung zuständig.

Kontakt: Tel.: 030 / 29781158, e-Mail: rubisch — at — rosalux.de

Die kuerzliche Anfrage von smjg auf swl nach einer Foerderung z.B. von Stammtischen fuer Jugendliche ist dort sicherlich willkommen; dies nur als Beispiel.



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten