Bisam

19.08.2002

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 2002 | Monatsübersicht August

  1. Britische Psychotherapeutin zu SM in der Partnerschaft
  2. Betreiber eines Hong-Konger Sexshops nach BDSM-Parties freigesprochen
  3. "Die Wahl der Qual" - Ueberarbeitung
  4. Bizarre-Talk: Neue Glosse von Irena Böttcher
  5. Domina-Wein in "Die Welt" vom 17. August 2002

    

Britische Psychotherapeutin zu SM in der Partnerschaft

In dem deutschen Frauenmagazin "Marie Claire" (September 2002, S. 74) beantwortet die als "Sexpertin" vorgestellte britische Psychotherapeutin Anne Hooper unter anderem die folgende Frage:

Ich bin nicht besonders scharf auf SM-Spiele, mein Freund dagegen schon. Soll ich nachgeben?

Wenn Sie mit "nicht besonders scharf" meinen, dass ihnen sadomasochistische Praktiken zuwider sind, dann sollten Sie mit Ihrem Partner reden. Sagen Sie zum Beispiel: "Tut mir Leid, ich habe im Bett Lust auf alle möglichen Dinge, aber darauf nicht." Macht es Ihnen dagegen nichts aus, dann könnten Sie ihm den Gefallen ruhig ab und zu mal tun.

"Marie Claire" zufolge beantwortet Hooper seit 25 Jahren Fragen über Sex und Partnerschaft in zahlreichen Publikationen und hat die Bücher "Sex Pocket-Guide. Der Weg zu wunderbarem Sex" und "Mehr Spaß beim Sex" geschrieben. In den nächsten Ausgaben des Magazins sollen weitere Fragen beantwortet werden.

Marie Claire Weihenstephaner Straße 7 81673 München Deutschland

Tel: 089 4152-00 Fax: 089 4152-636 E-Mail: marie.claire — at — muc.guj.de Web: www.marieclaire.de


Betreiber eines Hong-Konger Sexshops nach BDSM-Parties freigesprochen

Wie Reuters heute berichtet (www.reuters.com/news_article.jhtml?type=humannews&StoryID=1344855) sind in Honk Kong die Besitzer eines "Fetisch Shops" freigesprochen worden, die wegen SM-Parties angeklagt waren, auf denen u.a. mit Wachs gespielt wurde. Anklage: "keeping a disorderly house" und "managing an objectionable performance."

Der Richter befand, dass nichts getan worden wäre, was nicht auch in in Honk Kong produzierten Filmen auftauchen würde, und das BDSM solange nicht illegal per se wäre, als das alle Beteiligten einwilligen.

Tobias


    

"Die Wahl der Qual" - Ueberarbeitung

Voraussichtlich im Herbst 2002 wird es eine ueberarbeitete 3. Auflage von "Die Wahl der Qual" geben. Ueber Korrekturen und Aenderungswuensche, die bis etwa Ende September eingehen, freuen wir uns.

Wir haben in den zwei Jahren seit Erscheinen des Buchs einiges Mail-Feedback erhalten, darunter auch konkrete Verbesserungsvorschlaege. Offensichtliche Fehler sind bereits auf der Website www.die-wahl-der-qual.de/ aufgefuehrt und werden in der naechsten Auflage behoben - ein Teil der uebrigen Aenderungswuensche ist leider durch einen Festplattendefekt und schlampiges Backup verlorengegangen. Es schadet also nichts, bereits vorgebrachte Kritik jetzt ein zweites Mal zu aeussern.

Unter www.die-wahl-der-qual.de/adressen.txt liegt der Adressteil des Buchs im txt-Format. Wir werden diese Adressen zwar selbst noch einmal ueberpruefen und aktualisieren, freuen uns aber trotzdem ueber Ergaenzungen und Korrekturen der Daten.

Kontaktadresse: kathrin — at — die-wahl-der-qual.de

Schoenen Dank im Voraus, Kathrin


    

Bizarre-Talk: Neue Glosse von Irena Böttcher

Ab sofort gibt es bei Bizarre-Talk eine neue Rubrik. Sie heisst "Zum Thema!" und wird regelmäßig Themen aufgreifen, die die BDSM-Szene betreffen. Autorin dieser neuen Rubrik ist Irena Böttcher. Die gelernte Anwältin und bekennende Sadistin hat sich mittlerweile als SM-Autorin nicht nur in der Szene einen Namen gemacht.

Mit spitzer Zunge legt sie nur allzugern ihre Finger in unsere Wunden.

Oder, um es mit ihren Worten zu sagen: Ihre tiefste Befriedigung ist es,"...völlig enthemmt mein Wortgift verspritzen. In der Hoffnung, schön oft unter die Gürtellinie zu treffen ..."

In der ersten, auf Bizarre-Talk veröffentlichen Glosse geht es um "Vorbilder". Gekonnt wird die Selbstzerfleischung der BDSM-Szene skizziert und uns allen gnadenlos der Spiegel vor Augen gehalten.

Bizarre-Talk ist ein BDSM-Online-Magazin mit Schwerpunkt Szene-News und Informationen. Das Magazin ist in dieser Form seit Ende 2000 online und ging aus der Website aranita.de hervor, die bereits 1992 gegründet wurde. Die Mitgliedschaft ist kostenlos, allerdings ist eine Anmeldung erforderlich.

Links: Website Irena Böttcher: www.circle.de Website Bizarre-Talk: www.bizarre-talk.org

Für SWL von Aranita, aranita — at — bizarre-talk.org, www.sm-news.net


    

Domina-Wein in "Die Welt" vom 17. August 2002

Martin S. Lambeck gibt in seinem Artikel "Die Domina auf dem Tisch" in der Zeitung "Die Welt" vom 17. August 2002 eine kurze Beschreibung der Rebsorte Domina. Darin heißt es unter anderem:

"Ich habe erst kürzlich beim CSU-Landesgruppenchef Michael Glos eine 1995 Domina von Roth getrunken, die ganz wunderbar war. Der Kommentar des Politikers: "Jungfernflüchtige Beeren machen die Domina so gut." So etwas klingt frivol, ist aber richtig: Geringe Ernteerträge durch verzettelte Blüte und die richtige Behandlung im Keller machen aus der Domina ein schmeichelndes Schmusekätzchen - ein Wein für Menschen, die Säuren im Rotwein nicht mögen"

Zu beziehen ist die 1999er Wiesenbronner Geisberg Domina Spätläse beim Weingut Gerhard Roth, Büttnergasse 11, 97355 Wiesennbronn, Deutschland, Tel 09325/ 373, Fax 528, zu 12,50 Euro



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten