Bisam

09.01.2003

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 2003 | Monatsübersicht Januar

  1. KORREKTUR Selbstdarstellung Ds-Dialog
  2. TERMIN 14.1.03 Themenabend: "Kleider machen Leute" in Hamburg
  3. BUCH: Killjoy

    

KORREKTUR Selbstdarstellung Ds-Dialog

Am Mittwoch, 08.01.03 um 21:36 Uhr schrieb Dahria:

> Der Ds-Dialog entstand auf Wunsch der Teilnehmer der ehemaligen

> DS-Gruppe

> Süd des SMart Rhein-Ruhr e.V., sich trotz Stilllegung der Gruppe durch

> den

> Vereinsvorstand weiterhin zu treffen und auszutauschen.

Die DS-Gruppe Süd bei SMart Rhein-Ruhr e.V. wurde nicht stillgelegt, es wurde nur der damaligen Gruppenleiterin die Leitung entzogen.

Da sich jedoch niemand anderes für die Leitung der Gruppe zur Verfügung stellte, wurde die DS-Gruppe Süd mangels Interesse eingestellt.


TERMIN 14.1.03 Themenabend: "Kleider machen Leute" in Hamburg

Der Schlagwerk Themenabend findet am Dienstag, den 14. Januar um 20 Uhr im "Blauen Raum" von KISS Altona, Gaußstr. 23 statt. (Eingang durch die Glastür rechts vom "Café Treibeis")

Hier der Einladungstext:

14. Januar 2003: Kleider machen Leute

Kleidung spielt im Leben und insbesondere im SM eine große Rolle. Kann man die Neigung eines Menschen schon an seiner Kleidung erkennen? Oder von der anderen Seite her gedacht - ist mein Outfit das geeignete Mittel, um meinem Umfeld mitzuteilen, was ich will?

Mit welcher Kleidung wirke ich besonders dominant? Wie kann ich meine devoten Neigungen durch Kleidung zum Ausdruck bringen, damit der gewünschte Spielpartner sich inspiriert fühlt? Welche Accessoires haben welche Wirkung?


    

BUCH: Killjoy

Anne Fine

Killjoy

Diogenes, Zürich, 1986, ISBN: 3-257-21917-2

Ian Laidlaw ist Vorsteher der Fakultät für Politikwissenschaft an einer schottischen Universität. Er ist bekannt als ruhiger, ausgeglichener, höflicher Mensch.

Bei einer seiner Vorlesungen passiert es plötzlich, daß die Studentin Alicia Davie ihm mitten ins Gesicht lacht - was ihn in einer plötzlichen Anwandlung von Sadismus dazu bringt, ihr einen furchteinflößenden Blick auf seine häßliche, von Narben verunstaltete Gesichtshälfte zuzumuten. Ihre spontane Reaktion - eine Ohrfeige.

[...]

Alicias Verhalten fasziniert ihn, er beginnt, alles über sie herauszufinden und sie zu verfolgen.

[...]

Als Alicia während der Weihnachtstage nach Hause fährt, überfällt Ian ein Anfall von rasender Eifersucht, er bricht in ihre Wohnung ein und durchstöbert ihre Sachen. Als sie wieder zu ihm zurückkommt, beginnt er, sie zu quälen, zu foltern, und ihr alle Geheimnisse ihrer Kindheit und Jugend zu entreißen.

[...]

Er legt seine Argumente, warum er Alicia quälen mußte und welchen Genuß ihr diese Qualen doch eigentlich bereitet hätten dar; jede seiner Handlungen scheint zwingend notwendig zu sein. Man gerät selbst in den Strudel, seine Schlußfolgerungen als logisch zu betrachten, und das finde ich wirklich besonders beeindruckend!

[...]

Quelle: Anne Fine: Killjoy - www.die-leselust.de/buch/fine001.htm Rezension von Daniela Ecker in Leselust.

Kommentar: Auch, wenn ich nicht mit der Autorin uebereinstimme, dass die Gefuehle der Protagonisten unheimlich und abstossend seien, so finde ich, Killjoy auch und gerade fuer Nicht-bdsm'er eine tolle Lektuere, weil Anne Fine einem nahebringt welche Abgruende in jedem existieren moegen.



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten