Bisam

11.02.2003

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 2003 | Monatsübersicht Februar

  1. TERMIN SMotto! Wien Fr, 21.3.2003
  2. Greenery Press in finanziellen Schwierigkeiten
  3. Rekordquote für US-Reality-Show nach Bondage-Enthüllung
  4. Datenschlag-Chronik DACHS erweitern
  5. Neuer BDSM-Stammtisch in Noerdlingen in Aufbau

    

TERMIN SMotto! Wien Fr, 21.3.2003

Termin für das 2. SMotto! (siehe SWL-Meldung vom 15.7.02) von Schlagartig! fixiert:

2. SMotto! - intensive Gesprächsrunde in kleinem Rahmen

Termin: Fr, 21.3.2003, 19:30 Uhr Ort: Wien; Details auf Anfrage

Thema: "Willkür - der Kick des Unerwarteten"

So ziehen manche SMler gerne bestimmte Situationen heran, um mit Strafe/Belohnung zu spielen.

Andere Doms wiederum leben nach dem Prinzip "Ich brauche keinen Anlaß! Ich mache sowieso das, wonach mir gerade ist - auch ohne erkennbaren Grund, und auch, wenn ich gerade vorhin noch anderer Meinung war." Willkür zum Prinzip erhoben?

+ Worin liegt eigentlich der Unterschied dieser beiden Spielansätze?

+ Provoziert das Spiel mit Strafe nicht geradezu strafbare Handlungen, um in den Genuß der

"Strafe" zu kommen? + Macht sich Dom damit nicht zum Sklaven der eigenen Regeln?

+ Wie weit soll/darf Willkür gehen?

+ Ist Willkür nicht etwas, das das Vertrauen von Sub in Dom untergräbt?

+ Gibt es nicht einen besseren/treffenderen Ausdruck als das doch recht negativ geprägte

Wort "Willkür"?

Diskussion mit Moderation - max. 12 TeilnehmerInnen

Anmeldung: irmi — at — schlagartig.at

Weitere Details unter www.schlagartig.at Rubrik "Aktuelles!" bzw. "SMotto!"

    


    

Greenery Press in finanziellen Schwierigkeiten

Der US-Verlag Greenery Press ("The Seductive Art of Japanese Bondage", "The Ethical Slut", "The Topping Box") steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Wie James LiGate <Escape — at — usa.net> am 1. Februar 2003 in seinem "Off the Cuffs" Newsletter (Vol. 5, Nr. 2) berichtet, ging ihr Vertriebspartner pleite und ließ sie mit vielen Schulden zurück. Zudem setze die wirtschaftliche Lage dem Verlag zu. Zwar sei ein neuer Vertrieb gefunden worden, aber die Situation sei immer noch schwierig, schreibt LiGate

Auf der Website des Verlags unter www.greenerypress.com/greenthumb/ heißt es, dank der massiven Unterstützung von Kunden werde man sich wohl halten können.

    


    

Rekordquote für US-Reality-Show nach Bondage-Enthüllung

Die US-Partnersendung "Joe Millionaire" hat seine bislang größten Zuschauerzahlen erzielt, nachdem bekannt wurde, dass eine der Finalistinnen in Fußfetisch- und Bondage-Videos mitgespielt hat. Die "New York Daily Times" (Quellen s. u.) berichtete am 05. Feb 2003, die Sendung sei von 20,5 Millionen Menschen gesehen worden, nachdem die Enthüllungs-Website "Smoking Gun" zwölf Webseiten mit Standbildern von Sarah Kozer - gefesselt und geknebelt, aber immer angezogen - aus den Filmen gepostet hatte. Die Entdeckung ging durch die US-Presse. Wie die "New York Post" berichtet, steht die 29Jährige zu den Videos, bei denen sie Mitgespielt habe, um Schulden aus ihrer Studentenzeit zu begleichen.

In dem als Reality-Sendung vermarkteten Ausscheidungswettkampf gibt sich ein Bauarbeiter als ein Millionär aus. Um seine Gunst warben ursprünglich 20 Frauen, von denen inzwischen zwei übrig sind. Das Finale findet am 17. Februar statt; der Auserwählten wird dann erklärt, dass der Mann doch kein Millionär ist.

Laut Smoking Gun spielte Kozer unter dem Namen Cindy Schubert in Dutzenden Bondage- und Fußfetisch-Filmen wie "Novices in Knots", "Hogtied", "Helpless Heroines" und "Dirty Soled Dolls" mit. Sie sei in keinem der Filme nackt zu sehen. Der "Post" sagte Kozen, sie selbst habe keinen derartigen Fetisch. Die Zeitung will jedoch von einer ehemaligen Freundin des falschen Millionärs, Tanya Tyrell, erfahren haben, dass er auf Frauenfüße steht.

"Bound for Victory", 29. Jan 2003

www.TheSmokingGun.com/archive/kozer1.html

"Joe M's Bondage Girl defends her kinky vids" von Cynthia R. Fagen "New York Post",

31. Jan 2003

www.nypost.com/news/nationalnews/53882.htm/

"Bound to be a winner" von Richard Huff "New York Daily News", 5. Feb 2003 www.nydailynews.com/02-05-2003/entertainment/story/57225p-53630c.html

Nach einem Hinweis aus dem NCSF Media Update vom 06. Feb 2003

    


    

Datenschlag-Chronik DACHS erweitern

Auch fuer die Datenschlag-Chronik "DACHS" gibt es jetzt eine einfache Moeglichkeit, neue Eintraege einzureichen: Unter www.datenschlag.org/dachs/dachsneu.html gibt es dafuer ein Eingabeformular.

Ueber Mithilfe wuerden wir uns freuen. Insbesondere bei den Daten zu Gruppenneugruendungen und -aufloesungen sind wir auf Augenzeugenberichte angewiesen.

Unter www.datenschlag.org/dachs/dachsfaq.html ist genauer erlaeutert, welche Daten und Ereignisse in den DACHS aufgenommen werden sollen. Da der DACHS in absehbarer Zeit weiter internationalisiert werden soll, sind auch Eintraege willkommen, die sich nicht unmittelbar auf den deutschsprachigen Raum beziehen. Vielen Dank schon mal an alle bisherigen und neuen Chronisten!

Ansprechpartner hierzu: dachs — at — datenschlag.org

    


    

Neuer BDSM-Stammtisch in Noerdlingen in Aufbau

RopeMark und panka versuchen zur Zeit in Nördlingen/Ries - also im Dreieck zwischen Augsburg, Würzburg und Nürnberg - einen SM-Stammtisch auf die Beine zu stellen.

Angesprochen dürfen sich alle an BDSM interessierten Personen - unabhängig ob Pärchen oder Einzelperson, Einsteiger oder "alte Hasen" - fühlen, welche Interesse an einem persönlichen Gedankenaustausch haben.

Es ist geplant, daß in Hinkunft an jedem ersten Freitag im Monat - erstmals voraussichtlich am 2. März 2003 - ein Stammtisch stattfinden soll.

Für weitere Infos: EMail: <BDSM-Noerdlingen — at — web.de>



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten