Bisam

12.02.2003

Dies ist ein Archiv der Schlagworte (SWL)-Mailingliste.   |   Suche im Archiv.


    Jahresübersicht 2003 | Monatsübersicht Februar

  1. Masochismus-Schwerpunkt im Rahmen von "Kulturhauptstadt Graz 2003"
  2. Relaunch von SM-News.Net
  3. KORR Bilder von der BondCon 2003 Las Vegas
  4. Am 15.02.03 Party im Atrium
  5. Neue D/S-Liste
  6. Die aktuellen Stammtische der SMJG / SMJG-Treffs
  7. Datenschlag-Texte jetzt auch als PDF
  8. Urteil des LG Koblenz zu SM-Studio rechtskräftig

    

Masochismus-Schwerpunkt im Rahmen von "Kulturhauptstadt Graz 2003"

Im Rahmen der Festivals

"Graz 2003" Kulturhauptstadt Europas

gibt es einen Schwerpunkt zum Thema "Masochismus" bzw. "Leopold von Sacher-Masoch":



Wanda SM. Die Sicht der Frau auf Sacher-Masoch.

"Irene Andessner rückt die erste Ehefrau Sacher-Masochs in Form von

Foto- und Video-Produktionen sowie Performances ins Zentrum der

Aufmerksamkeit ..."

25. April - 25. Mai, 10:00 - 18:00

Dom im Berg, Schloßbergplatz

Eröffnung: 24. April, 19:00

Info siehe:

www.graz03.at/servlet/sls/Tornado/web/2003/content/543ECD60C6E3BAAAC1256B0E004FA08E



Phantom der Lust

Das Sacher-Masoch-Festival

Das von der "Neuen Galerie" konzipierte Projekt behandelt die

Bedeutung des Grazer Schriftstellers Leopold von Sacher-Masoch

(1836-1895).

Zitat:

"Venus im Pelz" und "Psychopathia sexualis" - diese zwei Klassiker der

Sexualliteratur - sind durch ihre Autoren unmittelbar mit Graz

verbunden. (...) Wegen der weltweiten Wirkung des Begriffes

Masochismus - neben dem Sadismus der populärste Beitrag zur

Sexualliteratur - kann Leopold von Sacher-Masoch mit Recht als die

bedeutendste Grazer Persönlichkeit bezeichnet werden, das Kürzel S/M

(Sadomaso) ist vielleicht das prägnanteste und bekannteste Zeichen im

Reich der Sinne. (...)

Während in Frankreich Literatur- und Kulturtheoretiker und

Kunstrichtungen wie der Surrealismus de Sade Hymnen und bedeutsame

Abhandlungen widmeten, haben sich im deutschsprachigen Raum weder die

Literaten noch die Literaturwissenschaft, weder die Künstler noch die

Kulturtheorie in angemessener Weise um Werk und Wirkung Sacher-Masochs

gekümmert. Die insbesondere von Frankreich und den USA ausgehende

Wiederentdeckung Sacher-Masochs aber belegt die Notwendigkeit, auch im

deutschsprachigen Kulturraum das Werk Sacher-Masochs zu würdigen. Die

längst fällige Auseinandersetzung damit wird in Graz 2003 in Form

einer Ausstellung und eines Symposiums sowie zahlreicher Konzerte,

Performances, Filmvorführungen und Lesungen stattfinden.

A)

Venus im Pelz - Visionen des Masochismus in der Kunst.

26. April - 24. August, 10:00 - 18:00

Neue Galerie/Landesmuseum Joanneum,

Sackstraße 16 & Stadtmuseum, Sackstraße 18

Eröffnung: 25. April, 19:00

Ein Auszug aus der Künstlerliste:

... Christian Ludwig Attersee, ..., Salvador Dali, Otto Dix, ... Gustav Klimt,

... Oskar Kokoschka,... Alfred Kubin, ... Robert Mapplethorpe, ... Ken Marcus,

... Helmut Newton, ... Man Ray, ... Tomi Ungerer, ...

B)

Masomania. Rhetoriken und Szenarien. Symposium.

1. Mail bis 4. Mai: Symposium, als Auftakt des Festivals.

Neue Galerie/Landesmuseum Joanneum, Sackstraße 16

1. 5. - 24. 8. 2003: an verschiedenen Wochenenden: Performances,

Lesungen, Musikdarbietungen und Filmvorführungen.

Info auf:

www.graz03.at/servlet/sls/Tornado/web/2003/content/B5153ADA5B5C1FFFC1256B0E004790DB



Link "Graz 2003": www.graz2003.at

Soweit recherchierbar, sind noch weitere Veranstaltungen - Vorträge,

Seminare - geplant, stehen aber noch nicht 100% fest.

Kommentar: "Graz 2003" zieht zumindest in der österreichische Presse

einiges an Aufmerksamkeit auf sich.

Die Künstler- und Vortragenden-Listen des Masochismus-Schwerpunkts

sind erfreulich prominent besetzt!

Dank an March fuer die detaillierte Recherche.

Fuer die Libertine Wien, Robert


    

Relaunch von SM-News.Net

Die Website des SM-Newsdienstes "SM-News.Net" (www.sm-news.net) wurde komplett umgeschrieben und heute freigegeben. SM-News.net ist nun nicht mehr ein "Anhängsel" von Bizarre-Talk (www.bizarre-talk.org), sondern mit eigenständigem Archiv aller bisher veröffentlichen Meldungen ein eigenständiges Medium.

Alle Funktionen, die bisher nur über Bizarre-Talk möglich waren, können nun ohne Anmeldung direkt über SM-News.Net ausgeführt werden.

Einzige Einschränkung: Das Schreiben von Kommentaren zu den News ist nach wie vor nur über Bizarre-Talk möglich, da dafür eine Anmeldung unbedingt erforderlich ist.

SM-News bietet neben ständig aktuellen News aus der BDSM-Szene die Möglichkeit, sich die News als Newsletter kompakt direkt in die Mailbox schicken zu lassen. In diesem Fall wird der Text der Nachricht angerissen und ein Link führt auf die vollständige Nachricht. Die SM-News-Mailingliste liefert die vollständigen News als Mailingliste aus, über diese Liste kann jeder, der die entsprechenden Regeln befolgt, auch selbst News versenden.

Die Seiten wurden mit dem Internet Explorer 6, Netscape 7.01 und Konqueror für Linux getestet. Lediglich mit Opera gibt es Probleme bei der Anzeige, es wird daher empfohlen, mit einer aktuellen Version von Netscape, dem Internet-Explorer oder Konqueror zu surfen. Da dynamisches HTML benutzt wird, ist JavaScript für die Seiten erforderlich.

SM-News sieht sich selbst als Newsfeed für Nachrichten, die in irgendeiner Form mit dem Thema BDSM zu tun haben. Nähere Informationen bekommt man unter obiger Url.

Für SWL von Aranita

    


    

KORR Bilder von der BondCon 2003 Las Vegas

> Ein europäisches Gegenstück zu der Messe für die Bondage-Industrie und

> -Liebhaber ist nicht bekannt.

Das ist so nicht richtig: Tatsächlich gab es Anfang September 2002 in der Nähe des Gardasees in Italien eine "First Italian Bondage Convention" [s. SWL 05. Aug 2002], zu der unter anderem der Filmemacher Alessandra Amitrano, der Comic-Künstler Franco Saudelli, Tim Woodward von "Skin Two" und die Bondagisten Michael Wüst, Bondager, Koan und Fatso geladen waren. Organisiert wurde sie von der italienischen SM-Gruppe SMack.

Die ursprüngliche Ankündigung findet sich unter www.smack.org/bondageconvention/seminariogerm.htm (Deutsch, English, Italienisch), ein Bericht und Bilder von der Veranstaltung unter www.smack.org/smacken.htm (Englisch und Italienisch). Die Zahl der Teilnehmer wird dort nicht angegeben.

Dem Bericht zufolge ist eine weitere Veranstaltung im Jahr 2003 geplant, ein genauer Termin wird nicht angegeben.

    


    

Am 15.02.03 Party im Atrium

Am 15.02.03 findet wieder die SM-Fetischparty im Atrium statt.

Auf über 300qm phantasievoll eingerichtete Räumlichkeiten.

Info unter www.atrium-bochum.de oder 02327 953587

    


    

Neue D/S-Liste

Unter cailte.de/mailman/listinfo/24-7 gibt es eine Mailingliste für Leute, die in 24/7, TPE oder anderen D/S-Beziehungen leben oder sich für diese Lebensformen interessieren.

Die Liste ist frei nach Rückbestätigung zu abonnieren. Die Administration wird liberal gehandhabt werden.

    


    

Die aktuellen Stammtische der SMJG / SMJG-Treffs

Die SMJG (BDSM-Jugend) bietet in verschiedenen Städten in Deutschland und Österreich Treffen/Stammtische für die jüngere Generation an.

Unsere Treffen werden von jungen SMlern für junge SMler organisiert.

Sie richten sich an Personen bis 27, die sich aufgrund ihres Alters auf anderen Stammtischen nicht wohlfühlen oder nicht teilnehmen dürfen.

Wir treffen uns in öffentlichen Cafés, der Altersdurchschnitt liegt etwa bei 21 Jahren.

Eine Liste, in welchen Städten unsere Treffen stattfinden, sowie die jeweiligen Ansprechpartner findet man immer aktuell auf unseren Webseiten www.smjg.org

Der Hintergrund:

Die SMJG-Treffs bieten für Jugendliche einen geschützten Rahmen zum Gedankenaustausch und Gespräch. Sie können bei diesen Treffen sehen, dass SMler ganz normale Menschen sind.

Es sind keine festen Gesprächsthemen vorgegeben.

Willkommen sind bei uns alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27, Minderjährige nicht ausgeschlossen. "Ältere" werden gebeten, die herkömmlichen Angebote der BDSM-Subkultur in Anspruch zu nehmen.

Die Verbreitung von Pornographie sowie andere gesetzeswidrige Dinge sind natürlich nicht erlaubt. Außerdem ist aktives Baggern am SMJG-Treff zu unterlassen keinesfalls stellen die SMJG-Treffs Kontaktbörsen dar.

Da manche Besucher längere Anfahrtszeiten und Minderjährige die im Jugendschutzgesetz vorgegebenen Zeiten einzuhalten haben, beginnen die SMJG-Treffs - im Gegensatz zu manchen anderen Stammtischen - meist schon gegen 15 oder 16 Uhr. Ende ist in der Regel gegen 24 Uhr.

Liste der Orte und Mailadressen



SMJG-Treff Hamburg



Termin: - im Aufbau - / nächster Termin: 15. März

Ansprechpartner: Sina 'devonshire', Flavia 'itami'

Kontakt/Infos: smjg.org/mail.php?st-hamburg-orga

SMJG-Treff Berlin



Termin: jeden 2. Samstag im Monat

Ansprechpartner: Harald 'LaF0rge' Welte

Kontakt/Infos: smjg.org/mail.php?st-berlin-orga

SMJG-Treff Münster



Termin: - unregelmäßig -

Ansprechpartner: Julian 'Lederhaut', Philipp 'Tilion'

Kontakt/Infos: smjg.org/mail.php?st-muenster-orga

SMJG-Treff Ruhrgebiet (Oberhausen)



Termin: jeden 4.Samstag im Monat

Ansprechpartner: Jens 'Taki', Nicole 'zilla'

Kontakt/Infos: smjg.org/mail.php?st-ruhrgebiet-orga

SMJG-Treff Mannheim



Termin: jeden 3. Samstag in geraden Monaten

Ansprechpartner: Olaf 'ProPain'

Kontakt/Infos: smjg.org/mail.php?st-mannheim-orga

SMJG-Treff Nürnberg



Termin: - im Aufbau - / erstes Treffen: 22. Februar

Ansprechpartner: Michaela 'sasthi' Mayer

Kontakt/Infos: smjg.org/mail.php?st-nuernberg-orga

SMJG-Treff München



Termin: jeden 2. Samstag in ungeraden Monaten

Ansprechpartner: Julian, Belinda

Kontakt/Infos: smjg.org/mail.php?st-muenchen-orga

SMJG-Treff Innsbruck (A)



Termin: - im Aufbau - / nächster Termin: 1. März

Ansprechpartner: Gernot 'Blackmountain', Eva 'kaempferin'

Kontakt/Infos: smjg.org/mail.php?st-innsbruck-orga

SMJG-Treff Wien (A)



Termin: - im Aufbau - / erstes Treffen: 22. März

Ansprechpartner: bis auf weiteres Gernot 'Blackmountain'

Kontakt/Infos: smjg.org/mail.php?st-wien-orga

Bei den Terminen kann sich im Ausnahmefall eine Änderung

ergeben - aktuelle Termine immer auf smjg.org/aktionen.php

oder bei der angegebenen Kontakt-Adresse.

Dort kann man auch den aktuellen Ort des SMJG-Treffs erfahren.

Autor: Sebastian (SMJG), www.smjg.org


    

Datenschlag-Texte jetzt auch als PDF

Datenschlag stellt die meisten der Texte, die für die Verteilung durch SM-Gruppen an z.B. Einsteiger, bei Munches, an Ständen auf Straßenfesten oder dem CSD gedacht sind, jetzt auch als PDF-Versionen für den Ausdruck zur Verfügung. Die PDFs können einzeln oder als Gesamtpaket runtergeladen werden.

www.datenschlag.org/txt/pdf/index.html Datenschlag freut sich über Feedback zu den Inhalten und der Nützlichkeit der PDFs.

Ein ganz herzlicher Dank geht an Arne von Small Gießen, der die Konvertierung übernommen hat.

    


    

Urteil des LG Koblenz zu SM-Studio rechtskräftig

In den letzten Tagen ist ein Urteil der 15. Zivilkammer des Landgerichts Koblenz rechtskräftig geworden, in dem sich das Gericht u.a. mit der Frage beschäftigt hat, was bei einem Gebäude, das als Partnertreff und SM-Studio vermietet wird, als vertragsgemäße Nutzung anzusehen ist.

Dabei ging es vor allem um eine starke Abnutzung des Gebäudes sowie um die Tatsache, daß der Mieter Kühlschränke, Heizkörper und Türen rot und schwarz gestrichen bzw. lackiert sowie eine Spiegelwand angebracht hatte.

Die Kammer legte einen aus Sicht des Mieters großzügigen Maßstab an.

In der Entscheidung heißt es:

"... Auch ist zu berücksichtigen, daß das Mietobjekt als Partytreff bzw. SM-Studio vermietet worden ist und dementsprechend schon aufgrund des Mietzweckes eine hohe Frequentierung durch Personen mit entsprechender Abnutzung des Mietobjekts zu erwarten war. Insgesamt ist daher festzuhalten, daß aufgrund der Höhe des Mietzinses und durch den vereinbarten Vertragszweck ein hoher Grad an Abnutzung vom Vermieter entschädigungslos hinzunehmen war. Eine Verpflichtung zur Durchführung von Schönheitsreparaturen des Beklagten bestand daher nicht ..." (Anmerkung: Der Mietzins betrug 6000 DM/Monat für ein ziemlich heruntergekommenes Haus)

...

"...Aber auch unabhängig davon darf nicht außer Acht gelassen werden, daß das Mietobjekt zum Betrieb eines Partnertreffs bzw. SM-Studios vermietet worden ist. Es ist daher nicht zu beanstanden, weil für die vorgesehene Nutzung absolut üblich, daß Heizkörper, Kühlschränke und Türen rot bzw. schwarz lackiert bzw. gestrichen wurden und, daß eine Spiegelwand angebracht worden ist. Die Vornahme dieser Renovierungsarbeiten war nach Auffassung der Kammer für die vertragsgemäße Nutzung des Objektes sogar erforderlich ..."

LG Koblenz, Urteil vom 18.10.2002, Aktenzeichen: 15 O 62/01

    



Urheberrecht:

Erzeugt am: 17.01.2005

Webmaster
© 2000 - 2001 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten