Papiertiger

Der Papiertiger: Geschützter Raum

 
   
   
   
   
   
Index
Geschichte des Sadomasochismus
Geschirr
> Geschützter Raum
Gesichtsfotze
Gewalt

Der Papiertiger ist eine Enzyklopädie des Sadomasochismus, zusammengestellt von Datenschlag. Hier versuchen wir, möglichst umfassend, Begriffe aus dem SM-Bereich zu erklären.



Vorstellung, daß die Gemeinschaft von Sadomasochisten Schutz vor ungewolltem Outing (s. Eintr.: Zwangs-Outing) und Übergriffen bieten kann.
Im ursprünglichen Sinn war der Begriff auf sadomasochistische Parties bezogen, wo eine gewisse soziale Kontrolle das sichere Ausleben auch etwas extremerer Vorlieben ermöglichen sollte.
In etwas erweiterter Form bezeichnet es die Funktion der Subkultur, einen Diskussions- und Informationsraum zu bieten, der von Angriffen und Vorurteilen der Vanille-Welt geschützt ist. Er soll weiterhin Schutz vor noncon-Übergriffen in Spielen bieten.

Insbesondere dieser letzte Aspekt ist schwer zu realisieren, da SM-Organisationen nicht die Vorgänge in den Schlafzimmern bewerten können.

 

Auf diesen Eintrag verweisen: Parties

Nach Geschützter Raum suchen in: Google Search  |  Datenschlag  |  Fireball  |  Altavista  |  Google Groups

Kommentare und Ergänzungen zu diesem Papiertiger-Eintrag:
Wir wissen, dass manche Einträge noch unvollständig sind. Wir bemühen uns aber, alle Fragen, Vorschläge und Ergänzungen, die hier eingetragen werden, so schnell wie möglich zu bearbeiten und gegebenenfalls einzubauen.
Datenschutz
 
 
E-Mail (für Rückfragen):
  

Stand: 03.05.2001.

 

Impressum
© 1995 - 2004 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten