Papiertiger

Der Papiertiger: Polyamory

 
   
   
   
   
   
Index
Plaything
Pleasure bound
> Polyamory
Pompoir
Ponyspiele

Der Papiertiger ist eine Enzyklopädie des Sadomasochismus, zusammengestellt von Datenschlag. Hier versuchen wir, möglichst umfassend, Begriffe aus dem SM-Bereich zu erklären.


Engl. für eine Beziehungsform, die nicht der traditionellen Vorstellung der Monogamie entspricht. Es gibt keinen guten deutschen Begriff dafür.
Unter Polyamory ist keine zügellose Promiskuität ohne Absprachen zu verstehen, sondern eine Erweiterung des Partnerschaftsbegriffs über die Paarkonstellation hinaus.

Polyamory ist prinzipiell vom Sadomasochismus unabhängig, ist jedoch unter Sadomasochisten relativ häufig. Gründe dafür dürften darin liegen, daß bei einer intensiveren Beschäftigung mit der eigenen Sexualität viele Menschen die Ausschliesslichkeit einer Paarbeziehung als beengend empfinden. Dazu kommt, dass auch in gut funktionierenden Partnerschaften häufig nicht alle Wünsche erfüllt werden. Dies kann durch unterschiedliche Vorlieben im SM-Bereich oder sonstige unterschiedliche Interessen verursacht sein.
Ein Weg kann die Öffnung der Beziehung für Andere sein.

Polyamory ist unter Sadomasochisten ausgesprochen umstritten. Kritiker sehen das Vertrauen, das Sadomasochisten aufbringen müssen, in oberflächlichen Sexbekanntschaften gefährdet. Teilweise wird Sadomasochisten in Polyamory-Beziehungen auch vorgeworfen, sich in fremde Beziehungen zu drängen. Dem wird entgegengehalten, daß Polyamory ein verantwortungsvolles Erweitern der eigenen Beziehung ist und daß das Ausleben von Wünschen, die in einer bestehenden Partnerschaft nicht zu befriedigen wären, diese stabilisieren kann.
Sowohl Kritiker als auch Befürworter sind sich weitgehend einig, daß Polyamory eine "besondere" Beziehungsform ist, die nicht von allen Menschen gelebt werden kann.

Polyamory ist in einem gewissen Sinn das Gegenteil zu Total Power Exchange Beziehungen: während jene die Aufeinanderbezogenheit der Partner bestärken betont Polyamory die Unabhängigkeit in der Partnerschaft.

Ein Online-Magazin zum Thema - allerdings ohne Bezug zum Sadomasochismus - findet sich unter www.privat.syncos.de/polyamory/index.html.
Eine schweizer Site zum Thema mit einer seit 2000 bestehenden Mailingliste ist www.polyamory.ch.

 

Nach Polyamory suchen in: Google Search  |  Datenschlag  |  Fireball  |  Altavista  |  Google Groups

Kommentare und Ergänzungen zu diesem Papiertiger-Eintrag:
Wir wissen, dass manche Einträge noch unvollständig sind. Wir bemühen uns aber, alle Fragen, Vorschläge und Ergänzungen, die hier eingetragen werden, so schnell wie möglich zu bearbeiten und gegebenenfalls einzubauen.
Datenschutz
 
 
E-Mail (für Rückfragen):
  

Stand: 11.06.2002.

 

Impressum
© 1995 - 2004 by Datenschlag - Alle Rechte vorbehalten